990-91379B-005

Übersicht über die Benutzerschnittstelle

Display

Übersicht über den Hauptbildschirm

  1. Start-Schaltfläche: Tippen Sie in einem beliebigen Bildschirm hierauf, um zum Hauptbildschirm zurückzukehren

  2. Hauptmenü-Schaltfläche: Tippen Sie in einem beliebigen Bildschirm auf diese Schaltfläche, um auf die Menüs zuzugreifen.

  3. Blindschaltbild-Schaltfläche: Tippen Sie in einem beliebigen Bildschirm auf diese Schaltfläche, um auf das Blindschaltbild zuzugreifen.

  4. Alarmzustand-Symbol: Tippen Sie in einem beliebigen Bildschirm auf diese Schaltfläche, um auf das Protokoll mit den aktiven Alarmen zuzugreifen.

Wenn Sie auf dem Hauptbildschirm auf die Ausgangs- oder Batteriefelder tippen, gelangen Sie direkt zu den Seiten mit den detaillierten Messungen.

Blindschaltbild

Das Blindschaltbild passt sich Ihrer Systemkonfiguration an. Die hier gezeigten Blindschaltbilder sind lediglich Beispiele.

Beispiel: Einzel-USV-System – zweifacher Netzanschluss

Die grüne Linie (in der Abbildung grau) im Blindschaltbild zeigt den Stromfluss durch das USV-System. Aktive Module (Wechselrichter, Gleichrichter, Batterie, statischer Schalter usw.) sind grün, inaktive Module schwarz eingerahmt. Rot eingerahmte Module sind ausgefallen oder es liegt ein Alarmzustand vor.

HINWEIS: Das Blindschaltbild zeigt auch dann nur einen Batterieschalter (BB), wenn mehrere Batterieschalter angeschlossen und zur Überwachung konfiguriert wurden. Wenn sich mindestens einer der überwachten Batterieschalter in der geschlossenen Position befindet, wird der BB im Blindschaltbild als geschlossen angezeigt. Nur wenn sich alle anderen Batterieschalter in der geöffneten Position befinden, wird der BB im Blindschaltbild als geöffnet angezeigt.

In Blindschaltbildern für Parallelsysteme können Sie auf die graue USV-Abbildung tippen, um Blindschaltbilder für einzelne USV-Systeme anzuzeigen.

Beispiel: Parallelsystem – zweifacher Netzanschluss mit Einzel-UIB und -SSIB

Alarmzustand-Symbol

Das Alarmzustand-Symbol (in der Abbildung grau) in der oberen rechten Ecke des Displays ändert sich je nach Alarmzustand des USV-Systems.

Grün: Im USV-System sind keine Alarme vorhanden.
Blau: Im USV-System ist mindestens ein Info-Alarm vorhanden. Tippen Sie auf das Alarmzustand-Symbol, um das Protokoll mit den aktiven Alarmen zu öffnen.
Gelb: Im USV-System ist mindestens eine Alarmwarnung vorhanden. Tippen Sie auf das Alarmzustand-Symbol, um das Protokoll mit den aktiven Alarmen zu öffnen.
Rot: Im USV-System ist mindestens ein kritischer Alarm vorhanden. Tippen Sie auf das Alarmzustand-Symbol, um das Protokoll mit den aktiven Alarmen zu öffnen.

Menübaum

  • Status

    • Eingang

    • Ausgang

    • Bypass

    • Batterie

    • Temperatur

    • Leistungsmodule

    • Parallel *

  • Protokolle

  • Steuerung *

    • Betriebsmodus

    • Wechselrichter

    • Ladegerät

    • Sequ. m. Anleitung

  • Konfiguration *

    • USV

    • Ausgang

    • Batterie

    • ECO

    • Schalter

    • Kontakte und Relais

    • Netzwerk

    • Modbus

    • Allgemein

    • Erinnerung

    • Speich./wiederherst.

    • Aktualisierungsstatus

  • Wartung

    • Summer

    • Status-LEDs

    • Schalterleuchte

    • Batterie *

    • Laufzeitkalibrierung *

    • Batterieaustausch *

    • USV-Bericht *

  • Statistik

  • Info

  • Abmelden

  • Flaggen-Schaltfläche – Tippen Sie auf diese Schaltfläche, um die Anzeigesprache einzustellen.

Einige Menüs enthalten mehr Untermenüs als in diesem Handbuch beschrieben. Diese Untermenüs sind ausgeblendet und dürfen nur von Schneider Electric verwendet werden, um unerwünschte Auswirkungen auf die Last zu vermeiden. Andere Menüpunkte können ebenfalls grau dargestellt sein/nicht auf dem Display angezeigt werden, wenn sie für dieses USV-System nicht relevant oder noch nicht verfügbar sind.

System-Level-Controller (SLC) und Einheit-Controller (UC) – Übersicht

  1. Tasten „Wechselrichter ON/OFF

  2. USB-Anschlüsse*

  3. Universeller E/A*

  4. Modbus-Anschluss*

  5. USB Micro-B-Anschluss*

  6. Netzwerk-Anschluss*

  7. Reset-Taste*

  8. Status-LEDs*

  9. Display-Stromversorgung

  10. Display-Anschluss

  11. Wartungsanschluss*

  12. Für spätere Verwendung

  13. Für spätere Verwendung

  14. PBUS 1*

  15. PBUS 2*

QR Code is a registered trademark of DENSO WAVE INCORPORATED in Japan and other countries.

War das hilfreich für Sie?