990-5910D-005

Alarmmeldungen

Angezeigter Text Schweregrad Beschreibung Maßnahme
Aktivierungscode ist für USV nicht gültig Kritisch Der Aktivierungscode ist für USV nicht gültig. Geben Sie einen gültigen Aktivierungscode ein.
Aktivierungscode fehlt Kritisch Der Aktivierungscode fehlt. Geben Sie den Aktivierungscode ein.
Technische Überprüfung des Luftfilters wird empfohlen Informatorisch Die Luftfilter müssen überprüft werden, da eine präventive Wartung empfohlen wird. Die Luftfilter müssen möglicherweise ausgetauscht werden.
Umgebungstemperatur hoch Warnung Umgebungstemperatur ist hoch.  
Umgebungstemperatur außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Umgebungstemperatur ist außer Toleranz.  
Verfügbare USV-Leistung niedriger als die konfigurierte USV-Nennleistung Warnung Die verfügbare Leistung des Wechselrichters liegt unter der konfigurierten USV-Nennleistung.  
Batterien werden entladen Warnung Die Last nimmt mehr Leistung auf, als die USV vom Eingang aufnehmen kann. Daher nimmt die USV Leistung aus den Batterien auf.  
Batterieschalter BB1 geöffnet Warnung Batterieschalter BB1 ist geöffnet.  
Batterieschalter BB2 geöffnet Warnung Batterieschalter BB2 ist geöffnet.  
Die Batteriekapazität liegt unter dem noch zulässigen Minimum Warnung Die Batteriekapazität liegt unter dem noch zulässigen Mindestwert gemäß der USV-Nennleistung. Risiko einer Beschädigung der Batterie. Ändern Sie die Batterie-Konfiguration und/oder fügen Sie eine stärkere Batterie hinzu.
Batteriezustand schlecht Warnung Batteriekapazität liegt bei unter 50 %. Batterien sollten ausgetauscht werden.
Batteriezustand schwach Warnung Batteriekapazität liegt zwischen 50 % und 75 %.  
Batteriekonfiguration fehlerhaft Warnung Die Konfiguration der Einstellungen für die Anzahl der Batterien in einer Reihe, die Anzahl der Zellen in einer Batterie und Nennspannung einer Zelle stimmt nicht mit dem Batteriespannungsbereich der USV überein. Überprüfen und korrigieren Sie die Batterieeinstellungen.
Batterie-Erhaltungsladestrom über dem erwarteten Wert Warnung Der Batterie-Erhaltungsladestrom liegt momentan über dem erwarteten Wert und wurde begrenzt, um thermische Instabilität zu vermeiden. Überprüfen Sie die Batterie.
Batterielaufzeit liegt unter dem noch zulässigen Minimum Warnung Die Batterielaufzeit ist unter dem konfigurierten zulässigen Wert.  
Batterie funktioniert nicht richtig Kritisch Eine Batterie funktioniert nicht richtig. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Batteriemodultemperatur außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Batteriemodultemperatur liegt außerhalb des Toleranzbereichs. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Batteriemodul-Temperatursensor funktioniert nicht richtig Warnung Der Batteriemodul-Temperatursensor funktioniert nicht richtig. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Batteriemodultyp unbekannt Warnung Der Batteriemodultyp ist unbekannt. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Batterieraumbelüftung außer Betrieb Warnung Eingangskontakt weist darauf hin, dass die Batterieraumlüftung nicht richtig funktioniert.  
Batteriespannung stimmt nicht mit Batteriekonfiguration überein Kritisch Die Batteriespannung stimmt nicht mit den Einstellungen der Batteriekonfiguration überein. Überprüfen und korrigieren Sie die Batterieeinstellungen.
BMC-Kommunikation unterbrochen - verbunden Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Batteriemonitor-Controller (BMC) und System-Level-Controller (SLC) ist unterbrochen. Der Batteriemonitor-Controller (BMC) ist angeschlossen. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
BMC-Kommunikation unterbrochen - abgeschaltet Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Batteriemonitor-Controller (BMC) und System-Level-Controller (SLC) ist unterbrochen. Der Batteriemonitor-Controller (BMC) ist nicht angeschlossen. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
BMC-Kommunikation nicht authentifiziert Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Batteriemonitor-Controller (BMC) und System-Level-Controller (SLC) ist nicht authentifiziert. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Verbindung zwischen Nullleiter und Erde fehlt Warnung Die Verbindung zwischen Nullleiter und Erde fehlt  
Schalter IMB geschlossen Warnung Der interne Wartungs-Bypass-Schalter (IMB) ist geschlossen, wodurch die Last mit ungeschütztem Netzstrom vom Bypass gespeist wird.  
Schalter MBB geschlossen Warnung Der Wartungs-Bypass-Schalter (MBB) ist geschlossen, wodurch die Last mit ungeschütztem Netzstrom vom Bypass gespeist wird.  
Schalter RIMB geschlossen Warnung Der interne Remote-Wartungs-Bypass-Schalter (RIMB) ist geschlossen, wodurch die Last mit ungeschütztem Netzstrom vom Bypass gespeist wird.  
Schalter SIB geöffnet Warnung System-Trennschalter SIB ist geöffnet und das System kann die Last nicht versorgen.  
Schalter SSIB geöffnet Warnung Eingangsschalter des statischen Schalters (SSIB) ist geöffnet und verhindert den statischen Bypass-Betrieb.  
Schalter UIB geöffnet Warnung Eingangsschalter (UIB) ist geöffnet und verhindert den Betrieb der USV im Normalbetrieb.  
Schalter UOB geöffnet Warnung Ausgangsschalter (UOB) ist geöffnet und die USV kann die Last nicht versorgen.  
Bypass-Frequenz außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Bypass-Frequenz liegt außerhalb des Toleranzbereichs. Überprüfen Sie die Bypass-Frequenz und die Einstellung der Bypass-Eingangsfrequenz.
Bypass-Phase fehlt Warnung Bypass zeigt eine fehlende Phase an. Überprüfen Sie den Bypass.Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Bypass-Phasensequenz nicht korrekt Warnung Die Phasenfolge am Bypass ist nicht korrekt. Überprüfen Sie den Bypass.Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Bypass-Spannung außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Bypass-Spannung liegt außerhalb des Toleranzbereichs und die USV kann nicht in den angeforderten Bypass-Modus versetzt werden.  
Ladestrom ist reduziert Informatorisch Die Ladeleistung der Batterie wurde reduziert. Der Eingang für diese Funktion wurde aktiviert oder der Eingangsstrom hat den Grenzwert erreicht.
Ladegerät wegen hoher Batterietemperatur heruntergefahren Warnung Das Ladegerät wurde wegen einer hohen Batterietemperatur heruntergefahren. Überprüfen Sie die Batterietemperatur.
Die konfigurierte USV-Nennleistung ist höher als die Rahmen-Nennleistung Kritisch Die konfigurierte USV-Nennleistung ist höher als die Rahmen-Nennleistung. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Bestätigen: Redundanz nicht mehr vorhanden und/oder Wechsel zum erzwungenen statischen Bypass Warnung Die Taste „Wechselrichter Aus“ wurde gedrückt und der Benutzer muss bestätigen, dass die Redundanz verloren geht und/oder das System in den erzwungenen statischen Bypass-Modus wechselt. Bitte auf der Anzeige bestätigen oder abbrechen
Steuerkasten deaktiviert Warnung Der Steuerkasten wurde vom Benutzer deaktiviert.  
Kommunikation mit Anzeige wurde unterbrochen - eingeschaltet Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Anzeige und System-Level-Controller (SLC) ist unterbrochen. Die Anzeige ist angeschlossen. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Kommunikation mit Anzeige wurde unterbrochen - abgeschaltet Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Anzeige und System-Level-Controller (SLC) ist unterbrochen. Die Anzeige ist nicht verbunden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Kommunikation mit Anzeige nicht authentifiziert Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Anzeige und System-Level-Controller (SLC) ist nicht authentifziert. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Not-Aus-Schalter aktiviert Kritisch Ein Notausschalter (Not-Aus) ist aktiviert. Deaktivieren Sie den Not-Aus-Schalter (Not-Aus)
Externe Batterieüberwachung hat einen Fehler erkannt Warnung Eingangskontakt zeigt an, dass die externe Batterieüberwachung einen Fehler erkannt hat  
Externe Energiespeicherüberwachung: Schwerwiegender Alarm Kritisch Eingangskontakt zeigt an, dass die Überwachung des externen Energiespeichers einen schwerwiegenden Alarm erkannt hat. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Externe Energiespeicherüberwachung: Geringfügiger Alarm Warnung Eingangskontakt zeigt an, dass die Überwachung des externen Energiespeichers einen geringfügigen Alarm erkannt hat. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Externes Signal deaktiviert Ladegerät: aktiviert Warnung Eingangskontakt für „Ladegerät aus“ ist aktiviert. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Firmware-Versionen in Parallel-USV-Einheiten sind nicht identisch Warnung Die Firmware-Versionen in Parallel-USV-Einheiten sind nicht identisch. Führen Sie eine Firmware-Aktualisierung aller USV-Einheiten im Parallelsystem auf dieselbe Version durch.
Allgemeines Ereignis im Parallelsystem Kritisch Das Parallelsystem ist nicht richtig konfiguriert oder funktioniert nicht ordnungsgemäß. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
USV wird durch Generator versorgt Informatorisch Eingangskontakt zeigt an, dass die USV durch Generator versorgt wird.  
Erdungsfehler erkannt Warnung Eingangskontakt weist darauf hin, dass ein Erdungsfehler erkannt wurde. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Hohes Batterietemperaturniveau Warnung Die Batterietemperatur liegt oberhalb der Alarmeinstellung. Überprüfen Sie die Batterietemperatur. Eine hohe Temperatur kann die Lebensdauer der Batterie verkürzen.
Abschaltung wegen hoher Batterietemperatur Kritisch Die Energiespeicherüberwachung hat eine Batterietemperatur oberhalb der Abschaltgrenze festgestellt. Überprüfen Sie die Batterietemperatur.
Hochwirkungsgradbetrieb deaktiviert Informatorisch Hochwirkungsgradbetrieb ist an einem Eingangskontakt deaktiviert.  
Hoher Luftfeuchtigkeits-Schwellenwert am Remote-Sensor überschritten Warnung Der Luftfeuchtigkeits-Schwellenwert am integrierten Umgebungsüberwachungssensor wurde überschritten. Überprüfen Sie die Umgebung.
Hoher Temperatur-Schwellenwert am Remote-Sensor überschritten Warnung Der Temperatur-Schwellenwert am integrierten Umgebungsüberwachungssensor wurde überschritten. Überprüfen Sie die Umgebung.
IMB geschlossen in Parallelsystem mit MBB Warnung Der interne Wartungsschalter IMB wurde in einem Parallelsystem mit Wartungs-Bypass-Schalter MBB geschlossen.  
Redundante IMB-Überwachung funktioniert nicht richtig Warnung Die beiden redundanten AUX-Schalter des internen Wartungsschalters IMB zeigen nicht denselben Status an. Überprüfen Sie die Verkabelung des AUX-Schalters des internen Wartungsschalters IMB.
Unvollständige Batteriereihe erkannt Warnung Unvollständige Batteriereihe erkannt. Fügen Sie die fehlenden Batteriemodul hinzu.
Fehlerhafte 3-Draht-Konfiguration erkannt Kritisch Die USV darf mit der konfigurierten USV-Systemspannung nicht als Dreileitersystem betrieben werden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Falsche Konfiguration der Batterieüberwachungssteuerung (BMC) erkannt Warnung Falsche Konfiguration der Batterieüberwachungssteuerung (BMC) erkannt. Überprüfen Sie, ob die Adressen-IDs der Batterieüberwachungssteuerung (BMC) richtig zugewiesen sind und ob die konfigurierte Anzahl modularer Batterieschränke den tatsächlich installierten entspricht.
Fehlerhafte Systemspannungskonfiguration erkannt Kritisch Die konfigurierte Spannung des USV-Systems liegt außerhalb des zulässigen Bereichs. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Falsche USV-Grundmodellnummer erkannt Kritisch Die USV-Grundmodellnummer entspricht nicht dem installierten Rahmentyp, Leistungsmodultyp und/oder Typ des statischen Bypass-Schaltermoduls (SBS). Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Falsche USV-Modellnummer erkannt Kritisch Die USV-Modellnummer stimmt nicht mit der USV-Grundmodellnummer überein. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Eingangsfrequenz außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Eingangsfrequenz liegt außerhalb des Toleranzbereichs. Überprüfen Sie die Eingangsfrequenz und die Einstellung der Eingangsfrequenz.
Eingangsphase fehlt Warnung Eingang zeigt eine fehlende Phase an. Überprüfen Sie den Eingang. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Eingangsphasensequenz fehlerhaft Warnung Die Phasenfolge am Eingang ist nicht korrekt. Überprüfen Sie den Eingang. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Eingangsspannung außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Eingangsspannung liegt außerhalb des Toleranzbereichs.  
Redundanz des internen Leistungsmoduls verloren Warnung Die konfigurierte interne Redundanz des Leistungsmoduls geht verloren, da nicht genügend Leistungsmodule verfügbar sind. Fügen Sie weitere Leistungsmodule hinzu.
Aufgrund einer Anfrage des Benutzers ist der Wechselrichter ausgeschaltet Warnung Der Wechselrichter ist aufgrund einer Anfrage des Benutzers ausgeschaltet.  
Wechselrichter-Ausgang ist nicht phasengleich mit Bypass-Eingang Warnung Der Wechselrichter-Ausgang der USV ist nicht phasengleich mit dem Bypass-Eingang.  
Last an USV über Warnwert Warnung Die Last der USV überschreitet die Warnstufe. Reduzieren Sie die Last im System.
Kommunikation zu Remote-Sensor unterbrochen Kritisch Kommunikation zwischen lokaler Netzwerkmanagement-Schnittstelle und integrierter Umgebungsüberwachung ist unterbrochen. Überprüfen Sie die Umgebung.
Niedriges Batterietemperaturniveau Warnung Die Batterietemperatur liegt unterhalb der Alarmeinstellung.  
Niedriger Luftfeuchtigkeits-Schwellenwert am Remote-Sensor unterschritten Warnung Der Luftfeuchtigkeits-Schwellenwert am integrierten Umgebungsüberwachungssensor wurde unterschritten. Überprüfen Sie die Umgebung.
Niedriger Temperatur-Schwellenwert am Remote-Sensor unterschritten Warnung Der Temperatur-Schwellenwert am integrierten Umgebungsüberwachungssensor wurde unterschritten. Überprüfen Sie die Umgebung.
Maximaler Luftfeuchtigkeits-Schwellenwert am Remote-Sensor überschritten Kritisch Der maximale Luftfeuchtigkeits-Schwellenwert am integrierten Umgebungsüberwachungssensor wurde überschritten. Überprüfen Sie die Umgebung.
Maximaler Temperatur-Schwellenwert am Remote-Sensor überschritten Kritisch Der maximale Temperatur-Schwellenwert am integrierten Umgebungsüberwachungssensor wurde überschritten. Überprüfen Sie die Umgebung.
Redundante MBB-Überwachung funktioniert nicht richtig Warnung Die beiden redundanten AUX-Schalter des Wartungs-Bypass-Schalters MBB zeigen nicht denselben Status an. Überprüfen Sie die Verkabelung des AUX-Schalters des Wartungs-Bypass-Schalters MBB.
Minimaler Luftfeuchtigkeits-Schwellenwert am Remote-Sensor unterschritten Kritisch Der minimale Luftfeuchtigkeits-Schwellenwert am integrierten Umgebungsüberwachungssensor wurde unterschritten. Überprüfen Sie die Umgebung.
Minimaler Temperatur-Schwellenwert am Remote-Sensor unterschritten Kritisch Der minimale Temperatur-Schwellenwert am integrierten Umgebungsüberwachungssensor wurde überschritten. Überprüfen Sie die Umgebung.
Gemischte Batteriemarken in einer Reihe erkannt Warnung Die Reihe enthält Batteriemodule unterschiedlicher Marken. Sorgen Sie dafür, dass in derselben Reihe nur Batteriemodule derselben Marke verwendet werden.
Gemischte Batteriemodul-Handelsbezeichnungen im System erkannt Warnung Gemischte Batteriemodul-Handelsbezeichnungen im System erkannt. Stellen Sie sicher, dass alle installierten Batteriemodule dieselbe Handelsbezeichnung haben.
Gemischte Batterielösung erkannt Warnung Die USV ist für eine klassische Batterielösung konfiguriert, es wurden jedoch ein oder mehrere Batteriemodule erkannt. Es dürfen keine Batteriemodule installiert sein.
Modularer Batterieschalter offen Warnung Der modulare Batterieschalter ist geöffnet.  
Handelsbezeichnung modularer Batterieschrank unbekannt Warnung Die Handelsbezeichnung des modularen Batterieschranks ist unbekannt. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Modularer Batterieschrank Sicherung ausgelöst Warnung Die Sicherung des modularen Batterieschranks wurde ausgelöst. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Modulares Batterie-Gleichstromrelais geöffnet Warnung Das modulares Batterie-Gleichstromrelais ist geöffnet.  
Temperatur der modularen Batteriereihe außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Temperatur der modularen Batteriereihe liegt außerhalb des Toleranzbereichs.  
Modulare Batterietemperatur außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Temperatur der modularen Batterie liegt außerhalb des Toleranzbereichs.  
Mehrere NTP-Serververbindungen aktiviert Warnung Es sind mehrere NTP-Serververbindungen aktiviert. Deaktivieren Sie den NTP-Service.
Nullleiterverschiebung erkannt Warnung Nullleiterverschiebung erkannt.  
NMC-Kommunikation unterbrochen – verbunden Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Netzwerkmanagement-Karte (NMC) und System-Level-Controller (SLC) ist unterbrochen. Die Netzwerkmanagement-Karte (NMC) ist verbunden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
NMC-Kommunikation unterbrochen – getrennt Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Netzwerkmanagement-Karte (NMC) und System-Level-Controller (SLC) ist unterbrochen. Die Netzwerkmanagement-Karte (NMC) ist nicht verbunden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
NMC-Kommunikation nicht authentifiziert Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Netzwerkmanagement-Karte (NMC) und System-Level-Controller (SLC) ist nicht authentifiziert. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
NMC-Firmware inkompatibel Warnung Die Firmwareversion der Netzwerkmanagement-Karte (NMC) ist nicht kompatibel. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Kein(e) Netzmodul(e) vorhanden Warnung Es sind keine Netzmodule vorhanden.  
Kein SBS vorhanden Warnung Es ist kein statisches Bypass-Schaltermodul (SBS) vorhanden.  
Nicht genug USV-Einheiten bereit zum Einschalten des Wechselrichters Warnung Mindestens eine parallele USV-Einheit wurde aufgefordert, den Wechselrichter einzuschalten, aber es sind nicht genügend USV-Einheiten für einen Wechsel des Systems in den Wechselrichterbetrieb bereit. Schalten Sie den Wechselrichter weiterer USV-Einheiten ein und/oder überprüfen Sie die Einstellung „Mindestanzahl von erforderlichen Parallel-USV für Lastversorgung“.
Ausgangsfrequenz außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Ausgangsfrequenz liegt außerhalb des Toleranzbereichs. Überprüfen Sie die Ausgangsfrequenz und die Einstellung der Ausgangsfrequenz.
Ausgangsspannung außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Ausgangsspannung liegt außerhalb des Toleranzbereichs.  
Überlastung an USV durch hohe Umgebungstemperatur Warnung Die Last überschreitet bei hohen Umgebungstemperaturen die Nennleistung der USV. Reduzieren Sie die Last im System oder die Umgebungstemperatur.
Überlast oder Kurzschluss an USV Warnung Die Last übersteigt 100 % der Nennleistung oder es ist ein Kurzschluss am Ausgang vorhanden. Reduzieren Sie die Last am System oder vergewissern Sie sich, dass kein Ausgang kurzgeschlossen ist.
Parallelkommunikation an PBUS-Kabel 1 unterbrochen Warnung PBUS-Kabel 1 ist möglicherweise beschädigt. Ersetzen Sie das PBUS-Kabel 1.
Parallelkommunikation an PBUS-Kabel 2 unterbrochen Warnung PBUS-Kabel 2 ist möglicherweise beschädigt. Ersetzen Sie das PBUS-Kabel 2.
Parallel gemischte Betriebsart Warnung Eine oder mehrere USV-Einheiten befinden sich im Batteriebetrieb, während andere sich im normalen Betrieb befinden.  
Parallelredundanz verloren Warnung Die konfigurierte Parallelredundanz ist nicht mehr vorhanden, entweder wegen zu hoher Ausgangslast oder weil nicht genügend Parallel-USV-Einheiten verfügbar sind. Reduzieren Sie die Last im System oder fügen Sie weitere USV-Einheiten hinzu.
Paralleleinheit nicht vorhanden Warnung Die USV kann mit der Parallel-USV %d nicht kommunizieren. Möglicherweise wurde die USV ausgeschaltet, oder PBUS-Kabel sind beschädigt. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
PMC-Kommunikation unterbrochen - verbunden Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Powermodul-Controller (PMC) und Einheit-Controller (UC) wurde unterbrochen. Der Powermodul-Controller (PMC) ist verbunden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
PMC-Kommunikation unterbrochen - abgeschaltet Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Powermodul-Controller (PMC) und Einheit-Controller (UC) wurde unterbrochen. Der Powermodul-Controller (PMC) ist nicht verbunden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
PMC-Kommunikation nicht authentifiziert Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Powermodul-Controller (PMC) und Einheit-Controller (UC) ist nicht authentifiziert. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Leistungsmodul deaktiviert Warnung Das Leistungsmodul wurde deaktiviert.  
Leistungsmodullüfter außer Betrieb Warnung Ein oder mehrere Lüfter des Leistungsmoduls sind außer Betrieb. Die Lüfterredundanz ist nicht mehr vorhanden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Leistungsmodul-Eingangstemperatur hoch Warnung Die Eingangstemperatur des Leistungsmoduls ist hoch.  
Leistungsmodul-Eingangstemperatur außerhalb des Toleranzbereichs Warnung Die Eingangstemperatur des Leistungsmoduls liegt außerhalb des Toleranzbereichs.  
Leistungsmodul außer Betrieb Warnung Das Leistungsmodul ist ausgefallen. Ersetzen Sie das Leistungsmodul oder wenden Sie sich an Schneider Electric.
Leistungsmodul überhitzt Kritisch Die Temperatur des Leistungsmoduls überschreitet den kritischen Wert.  
Leistungsmodul-Überwachung hat Fehler erkannt Kritisch Die Überwachung der Leistungseinheit hat einen Fehler erkannt. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Warnung Leistungsmodultemperatur Warnung Die Temperatur des Leistungsmoduls überschreitet den Wert für Warnungen.  
Produkt nicht registriert Informatorisch Ihre USV ist nicht registriert. Bitte registrieren Sie Ihr Produkt.
Redundante RIMB-Überwachung funktioniert nicht richtig Warnung Die beiden redundanten AUX-Schalter des standortfernen internen Wartungsschalters RIMB zeigen nicht denselben Status an. Überprüfen Sie die Verkabelung des AUX-Schalters des standortfernen internen Wartungsschalters RIMB.
SBS-Modul deaktiviert Warnung Das Schaltermodul des statischen Bypass (SBS) wurde vom Benutzer deaktiviert.  
SBS-Nennleistung niedriger als die konfigurierte USV-Nennleistung Warnung Die Nennleistung des Schaltermoduls des statischen Bypass (SBS) ist niedriger als die konfigurierte USV-Nennleistung. Die USV-Nennleistung wurde heruntergeregelt und stimmt jetzt mit der Nennleistung des Schaltermoduls des statischen Bypass (SBS) überein.  
SBSC-Kommunikation unterbrochen - verbunden Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Controller für Schaltermodul des statischen Bypass (SBSC) und Einheit-Controller (UC) wurde unterbrochen. Der Controller für das Schaltermodul des statischen Bypass (SBSC) ist verbunden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
SBSC-Kommunikation unterbrochen - abgeschaltet Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Controller für Schaltermodul des statischen Bypass (SBSC) und Einheit-Controller (UC) wurde unterbrochen. Der Controller für das Schaltermodul des statischen Bypass (SBSC) ist getrennt. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
SBSC-Kommunikation nicht authentifiziert Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Controller für Schaltermodul des statischen Bypass (SBSC) und Einheit-Controller (UC) ist nicht authentifiziert. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Einstellungsdatei nicht akzeptiert Warnung Die Einstellungsdatei ist nicht gültig oder nicht für diese USV vorgesehen.  
SLC in Steuerkasten funktioniert nicht richtig Kritisch Der System-Level-Controller (SLC) im Steuerkasten funktioniert nicht richtig. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Lüfter statischer Bypass-Schalter außer Betrieb Warnung Ein oder mehrere Lüfter des Schaltermoduls des statischen Bypass (SBS) sind nicht funktionsfähig. Die Lüfterredundanz ist nicht mehr vorhanden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Statischer Bypass-Schalter außer Betrieb Kritisch Der statische Bypass-Schalter ist außer Betrieb. Die USV kann nicht in den statischen Bypass-Betrieb versetzt werden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Warnung: Statischer Bypass-Schalter Warnung Der statische Bypass-Schalter sollte einer technischen Überprüfung unterzogen werden, funktioniert aber noch einwandfrei. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Synchronisierung nicht verfügbar – System im Freilauf Warnung Die USV kann nicht mit dem Bypass-Eingang, der externen Quelle oder dem Parallelsystem synchronisiert werden.  
Bypass-Betrieb - System gesperrt Kritisch Das System ist im Bypass-Betrieb gesperrt. Das System hat mehr als 10 Mal in 75 Sekunden zwischen Wechselrichter- und Bypass-Betrieb gewechselt. Drücken Sie die Ein-Taste, um erneut in den Normalbetrieb zu wechseln.
Systembetriebsmodus - Erzwungener statischer Bypass Kritisch Das System befindet sich aufgrund eines kritischen Ereignisses oder einer Anfrage zum Ausschalten des Wechselrichters im Bypass-Betrieb.  
Systembetriebsmodus - Wartungs-Bypass Warnung Die Systemlast wird über den Wartungs-Bypass-Schalter (MBB) versorgt.  
Systembetriebsmodus -Aus Kritisch Die Ausgangsleistung des Systems ist ausgeschaltet.  
Systembetriebsmodus - Angeforderter statischer Bypass Warnung Das System befindet sich aufgrund einer Eingabe auf der USV-Frontblende oder eines benutzerinitialisierten Software-Befehls im Bypass-Modus (typischerweise zu Wartungszwecken).  
Systembetriebsmodus - Statischer-Bypass-Standby Kritisch Das System befindet sich aufgrund eines kritischen Ereignisses oder einer Anfrage zum Ausschalten des Wechselrichters im statischen Bypass-Standby.  
Technische Überprüfung wird empfohlen Informatorisch Das Produkt und seine Batterien müssen überprüft werden, da eine präventive Wartung empfohlen wird. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Temperatur von Ein- und/oder Ausgangstransformator zu hoch Warnung Die Temperatur des Ein- und/oder Ausgangstransformators ist zu hoch. Überprüfen Sie die Temperatur des Ein- und/oder Ausgangstransformators.
UC-Kommunikation unterbrochen - verbunden Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Unit-Controller (UC) und System-Level-Controller (SLC) ist unterbrochen. Der Unit-Controller (UC) ist verbunden. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
UC-Kommunikation unterbrochen - abgeschaltet Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Unit-Controller (UC) und System-Level-Controller (SLC) ist unterbrochen. Der Unit-Controller (UC) ist getrennt. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
UC-Kommunikation nicht authentifiziert Warnung Die Kommunikationsverbindung zwischen Unit-Controller (UC) und System-Level-Controller (SLC) ist nicht authentifiziert. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
UC in Steuerkasten funktioniert nicht richtig Kritisch Der Unit-Controller (UC) im Steuerkasten funktioniert nicht richtig. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Nicht unterstützter Leistungsrahmentyp erkannt Kritisch Der erkannte USV-Leistungsrahmentyp wird von der aktuellen USV-Leistungskonfiguration nicht unterstützt. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Nicht unterstützter Leistungsmodultyp erkannt Kritisch Der erkannte USV-Leistungsmodultyp wird von der aktuellen USV-Leistungskonfiguration nicht unterstützt. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Nicht unterstützter SBS-Modultyp erkannt Kritisch Das erkannte statische Bypass-Schaltermodul (SBS) wird von der aktuellen USV-Leistungskonfiguration nicht unterstützt. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Redundante UOB-Überwachung funktioniert nicht richtig Warnung Die beiden redundanten AUX-Schalter des Ausgangsschalters zeigen nicht denselben Status an. Überprüfen Sie die Verkabelung des AUX-Schalters des Ausgangsschalter UOB.
USV im statischen Bypass-Modus: aktiviert Warnung Eingangskontakt für USV im statischen Bypass-Modus gesperrt ist aktiviert.  
USV-Betriebsmodus - Batterie Warnung Batteriestrombetrieb aufgrund von Eingangsleistungsproblem oder Wechsel aus dem ECOnversion-Betrieb.  
USV-Betriebsmodus - Batterietest Informatorisch Batteriestrombetrieb aufgrund eines Tests zur Leistung der Batterien.  
USV-Betriebsmodus - Erzwungener statischer Bypass Kritisch Die USV läuft im erzwungenen statischen Bypass-Betrieb. Überprüfen Sie aktive Alarm und das Ereignisprotokoll für genauere Informationen, weshalb die USV im erzwungenen statischen Bypass-Betrieb läuft.
USV-Betriebsmodus - Wechselrichter-Standby Informatorisch Die USV ist bereit für die Umstellung auf Batteriebetrieb, wartet aber noch auf Bestätigung vom System. USV-Ausgang ist deaktiviert.  
USV-Betriebsmodus - Wartungs-Bypass Warnung Die USV-Last wird über den Wartungs-Bypass-Schalter (MBB) versorgt.  
USV-Betriebsmodus - Aus Kritisch Die Ausgangsleistung ist ausgeschaltet.  
USV-Betriebsmodus - Angeforderter statischer Bypass Warnung Die USV befindet sich aufgrund einer Eingabe auf der USV-Frontblende oder eines benutzerinitialisierten Software-Befehls im Bypass-Modus (typischerweise zu Wartungszwecken).  
USV-Betriebsmodus - Statischer-Bypass-Standby Warnung Die USV ist bereit für die Umstellung auf statischen Bypass, wartet aber noch auf Bestätigung vom System. USV-Ausgang ist deaktiviert.  
USV-Ausgangslast ist zu niedrig, um ECOnversion zu ermöglichen Informatorisch Die USV-Ausgangslast ist zu niedrig, um ECOnversion zu ermöglichen. Erhöhen Sie die USV-Ausgangslast oder deaktivieren Sie ECOnversion.
USV Überwachung hat Fehler erkannt Kritisch Die Überwachung der USV hat einen Fehler erkannt. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
Benutzerdefinierter Eingang 1 aktiviert Informatorisch Der benutzerdefinierte Eingangskontakt 1 ist aktiviert.  
Benutzerdefinierter Eingang 2 aktiviert Informatorisch Der benutzerdefinierte Eingangskontakt 2 ist aktiviert.  
Die Garantie läuft bald ab Informatorisch Das Produkt erreicht das Ende der Garantie. Wenden Sie sich an Schneider Electric.
QR code for this page

Was this helpful?