DOCA0110DE-06

RSTP-Ports

Beschreibung

Diese Seite zeigt die Diagnosedaten der RSTP-Ports an.

RSTP-Konfigurationsverfahren

Schritt

Aktionv

Ergebnis

1

Klicken Sie in der Link150-Menüleiste auf Diagnose.

Das Menü Diagnose wird geöffnet.

2

Klicken Sie im Menü Diagnose im Untermenü Redundanz auf RSTP-Ports.

Die Seite RSTP-Ports wird geöffnet.

Parameter für Port 1 und 2

Parameter

Beschreibung

Einstellung

Status

Aktueller Status des Ports.

Standardmäßig „Deaktiviert“, „Blockieren“ oder „Weiterleiten“.

HINWEIS: Andere Status wie „Überwachen“,„Lernen“ sind Zwischenstatus, die für den Benutzer nicht sichtbar sind.

0 zum Deaktivieren von RSTP

1 zum Aktivieren von RSTP

Standardeinstellung: 0

Funktion

Die aktuelle Funktion des Ports im Ring.

Wenn der Portstatus „Aktiviert“ ist, kann die Funktion entweder „Root“ oder „Zugewiesen“ sein.

Wenn der Portstatus „Deaktiviert“ ist (Ethernet-Verbindung ist unterbrochen), dann ist die Funktion „Unbekannt“.

-

Priorität

Der Wert der Portpriorität ist in der Port-ID enthalten. Alle Ports einer Bridge haben eine Port-ID mit format: [1 byte port number][1 byte port priority].

HINWEIS: Die folgenden Punkte dienen dem Verständnis der Nutzung der Portpriorität (Port-ID).
  • Der Port, der Pakete zur Bridge transportiert, ist der Root-Port. Wenn es mehrere solcher Ports gibt, wird der Port mit der niedrigsten Port-ID zum Root-Port, und die anderen Ports werden zu alternativen Ports.

  • Portnummer: Die Portnummer kann nicht konfiguriert werden. Im Gerät ist die Portnummer (Schnittstellennummer) für Port-1 gleich 1, und die Portnummer für Port-2 ist 2.

0 – 240 (in Schritten von 16)

Standardeinstellung: 128

Root-Pfad-Aufwand

Der Beitrag dieses Ports zu den Pfadkosten der Pfade zur Root-Bridge, einschließlich dieses Ports.

Im Auto-Modus ändert sich der Standardwert der Port-Pfadkosten basierend auf der Verbindungsgeschwindigkeit. Dies bedeutet, für 100 Mbit/s ist der Standardwert 200.000, und für 10 Mbit/s ist der Standardwert 2.000.000.

Dies sind die vom Gerät unterstützten Geschwindigkeiten.

Empfangene RST (BPDUs)

Die Gesamtanzahl der von diesem Port seit dem letzten Zurücksetzen der Zähler empfangenen RSTP BPBUs.

-

Gesendete RST (BPDUs)

Die Gesamtanzahl der von diesem Port seit dem letzten Zurücksetzen der Zähler übertragenen RSTP BPBUs.

-

Empfangene TCN (BPDUs)

Die Gesamtanzahl der von diesem Port seit dem letzten Zurücksetzen der Zähler empfangenen Topologieänderungs-BPBUs.

-

Gesendete TCN (BPDUs)

Die Gesamtanzahl der von diesem Port seit dem letzten Zurücksetzen der Zähler übertragenen Topologieänderungs-BPBUs.

-

QR-Code für diese Seite

War das hilfreich für Sie?