DOCA0110DE-06

IP-Konfiguration

Beschreibung

Auf dieser Seite können Sie die IP-Parameter einschließlich IPv4-, IPv6- und DNS-Einstellungen konfigurieren.

Verfahren zur IP-Konfiguration

Schritt

Aktion

Ergebnis

1

Klicken Sie in der Link150-Menüleiste auf Einstellungen.

Das Menü Einstellungen wird geöffnet.

2

Klicken Sie im Menü Einstellungen im Untermenü Kommunikation auf IP-Konfiguration.

Die IP-Parametereinstellungen werden angezeigt.

3

Geben Sie die IPv4-, IPv6- und DNS-Parameter ein.

Die IPv4-, IPv6- und DNS-Parameter werden eingegeben.

4

Klicken Sie auf Änderungen übernehmen.

Die IP-Konfigurationseinstellungen des Link150-Gateways werden aktualisiert.

IPv4-Konfiguration

Parameter

Beschreibung

Einstellungen

Automatik

Wird verwendet, um den Modus zur Zuweisung von IPv4-Parametern auszuwählen. Erhalten Sie IPv4-Parameter automatisch, indem Sie BOOTP oder DHCP verwenden.

  • DHCP (Werkseinstellung)

  • BOOTP

Manuelle IP-Adresse

Wird zur Eingabe der statischen IP-Adresse des Link150-Gateways verwendet.

169.254.X.Y (Werkseinstellung)

HINWEIS: X und Y sind die dezimale Entsprechung von den letzten zwei hexadezimalen Bytes der Link150-MAC-Adresse (auf dem Link150-Etikett).

Manuelle Subnetzmaske

Wird zum Eingeben der Ethernet IP-Subnetzmaskenadresse Ihres Netzwerks verwendet.

255.255.0.0 (Werkseinstellung)

Manueller Standard-Gateway

Wird zum Eingeben der Gateway (Router)-IP-Adresse verwendet, die für die Kommunikation im Weitverkehrsnetz (WAN) verwendet wird.

169.254.2.1 (Werkseinstellung)

IPv6-Konfiguration

Parameter

Beschreibung

Einstellungen

Aktivieren

Definiert die IPv6-Konfiguration.

Aktiviert (Werkseinstellung)

Lokale IPv6-Verbindungsadresse

Zeigt die IP-Adresse im IPv6-Format an. Sie können diese IP-Adresse verwenden, um die Link150-Homepage zu öffnen.

DNS

Parameter

Beschreibung

Einstellung

DNS-Adressen automatisch über DHCP/BOOTP abrufen

Definiert das dynamische Verhalten der DNS-Server-Adressenkonfiguration. Wird zum automatischen Erhalten der IP-Adresse vom DNS-Server verwendet.

HINWEIS: Domain Name System (DNS) ist das Benennungssystem für PCs und Geräte, die mit einem lokalen Netzwerk (LAN) oder dem Internet verbunden sind.

Manueller primärer DNS-Server

Definiert die IPv4-Adresse des primären DNS-Servers.

Manueller sekundärer DNS-Server

Definiert die IPv4-Adresse des sekundären DNS-Servers. Wird zum Ausführen einer DNS-Auflösung verwendet, wenn die Auflösung des primären DNS-Servers fehlschlägt.

Überprüfung auf doppelte IP-Adressen

Während der Verbindung zum Netzwerk publiziert das Link150-Gateway seine IP-Adresse. Um Konflikte doppelter IP-Adressen zu vermeiden, verwendet das Link150-Gateway das Address Resolution Protocol (ARP), um festzustellen, ob bereits ein anderes Gerät in Ihrem Netzwerk dieselbe IP-Adresse verwendet. Die Tabelle unten beschreibt, wie das Link150-Gateway eine doppelte IP-Adresse behandelt, wenn sie erkannt wird.

Szenario doppelter IP-Adressen

Szenario

Behandlung doppelter IPs

Netzwerkstatus-LED

Ethernet-Verbindung erkannt

Fällt auf die Standard-IP-Adresse, -Subnetzmaske und -Gateway-Adresse zurück. ARP-Anfragen werden einmal alle 15 Sekunden gesendet, bis die IP-Adresse verfügbar ist. Das Link150-Gateway verwendet die IP-Adresse, wenn sie verfügbar ist.

Leuchtet kontinuierlich Rot

Manuelle Adressänderung

Fällt auf die Standard-IP-Adresse, -Subnetzmaske und -Gateway-Adresse zurück. Die ARP-Anfragen werden einmal alle 15 Sekunden gesendet, bis die IP-Adresse verfügbar ist. Das Link150-Gateway verwendet die IP-Adresse, wenn sie verfügbar ist.

Leuchtet kontinuierlich Rot

Empfängt eine ARP-Anfrage

Wenn mehr als eine ARP-Anfrage innerhalb von 10 Sekunden festgestellt wird, initiieren Sie den Prozess, um die IP zurückzuholen.

AUS

QR-Code für diese Seite

War das hilfreich für Sie?