HRB1684305-12

Methoden zur Tageszeittarif-Erstellung

Sie können Tageszeittarife mithilfe einer der beiden Methoden oder einer Kombination dieser Methoden erstellen.

Die beiden Methoden zur Erstellung der Tarife sind:

  • Jahreszeittarife unterteilen das Jahr in mehrere Abschnitte (üblicherweise Jahreszeiten), wobei jeder Abschnitt einen oder mehrere Tagestypen hat. Zum Beispiel könnte eine Konfiguration mit acht Tarifen unter Verwendung dieser Methode die Jahreszeiten „Frühjahr“, „Sommer“, „Herbst“ und „Winter“ haben, für die zudem verschiedene Wochenend- und Wochentagtarife benutzt werden.

  • Tägliche Tarife können die Tage nach Tag der Woche, Wochentag, Wochenende oder jeden Tag unterteilen und auch die Tageszeit angeben. Beispielsweise könnte bei einer Konfiguration mit acht Tarifen jeder Tag im Jahr in Drei-Stunden-Tarifperioden unterteilt werden oder es könnten vier Tarife für Wochenenden und vier Tarife für Wochentage verwendet werden.

Sie können diese Methoden kombinieren, wenn Sie zum Beispiel einen Tarif erstellen möchten, der für Montage vom 1. Januar bis zum 30. Juni von 09:00 bis 17:00 Uhr gelten soll. Da jedoch nur jeweils ein Tarif für einen Zeitraum gelten kann, können Sie keinen Tarif für jeden Tag oder einen Wochentagtarif verwenden, weil Sie bereits einen Tarif für den Zeitraum 09:00 bis 17:00 Uhr angegeben haben.

Je nach Konfiguration Ihrer Tarife und der maximalen, vom Messgerät unterstützten Tarifanzahl können Sie u. U. nicht für das gesamte Jahr Tarife zuweisen, d. h., es entstehen Zeitlücken, für die kein Tarif zugewiesen ist.

QR-Code für diese Seite

War das hilfreich für Sie?