HRB1684305-12

Nachrichtenaustausch (expliziter Austausch)

Auf die folgenden Objekte kann mithilfe eines expliziten Austausches über die Messgeräte zugegriffen werden.

Objektklassen

Die Objektklassen werden in der folgenden Tabelle erläutert:

Objektklasse

Klassen-ID

Anzahl der Instanzen

Beschreibung

Identität

01 Hex

1

Unterstützt den Reset-Dienst

Nachrichten-Router

02 Hex

1

Explizite Nachrichtenverbindung

Baugruppe

04 Hex

2

Bestimmt das E/A-Datenformat

Verbindungsmanager

06 Hex

1

Verwaltet die internen Ressourcen sowohl für E/A als auch für explizite Nachrichtenbedingungen

TCP/IP-Schnittstelle

F5 Hex

1

TCP/IP-Konfiguration

Ethernet-Link

F6 Hex

1

Zähler- und Statusinformationen

Portobjekt

F4 Hex

1

Beschreibt die Kommunikationsschnittstellen, die am Gerät vorhanden und für das CIP sichtbar sind.

Grundlast

4E Hex

1

Fungiert als Energieaufsicht für CIP-Energie-Implementierungen

Elektrische Energie

4F Hex

1

Bietet einheitliche Berichtfunktionen zu elektrischer Energie für CIP-fähige Geräte und Prozesse

Identitätsobjekt (01 Hex)

Das Identitätsobjekt liefert Identifizierungs- und Statusinformationen zum Messgerät.

Klassencode

Hexadezimal

Dezimal

01 Hex

1

Klassenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Revision

UINT

Änderung dieses Objekts

Der aktuelle Wert, der diesem Attribut zugewiesen ist, ist „eins“ (01). Wenn Aktualisierungen vorgenommen werden, aufgrund derer dieser Wert erhöht werden muss, dann wird der Wert dieses Attributs um 1 erhöht.

2

Abrufen

Max. Instanzen

UINT

Maximale Instanznummer eines Objekts, das derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt wird

Die größte Instanznummer eines auf dieser Klassenhierarchiestufe erstellten Objekts

3

Abrufen

Anzahl der Instanzen

UINT

Anzahl der Objektinstanzen, die derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt werden

Die Anzahl der Objektinstanzen auf dieser Klassenhierarchiestufe

6

Abrufen

Max. ID-Nummer des Klassenattributs

UINT

Die Attribut-ID-Nummer des letzten Klassenattributs der Klassendefinition, die im Gerät implementiert ist

7

Abrufen

Max. ID-Nummer des Instanzenattributs

UINT

Die Attribut-ID-Nummer des letzten Instanzenattributs der Klassendefinition, die im Gerät implementiert ist

Instanzenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Anbieter-ID

UINT

Identifikation eines jeden Anbieters nach Nummer

2

Abrufen

Gerätetyp

UINT

Angabe des allgemeinen Produkttyps

3

Abrufen

Produktcode

UINT

Identifikation eines bestimmten Produkts oder eines einzelnen Anbieters

4

Abrufen

Revision

STRUCT von:

Änderung des Elements, das das Identitätsobjekt repräsentiert

Gibt die Änderung des Elements an, das durch das Identitätsobjekt repräsentiert wird

Hauptrevision

USINT

Nebenrevision

USINT

5

Abrufen

Status

WORD

Statusübersicht des Geräts

Dieses Attribut repräsentiert den aktuellen Status des gesamten Geräts. Sein Wert ändert sich zusammen mit den Gerätestatus-Änderungen.

6

Abrufen

Seriennummer

UDINT

Seriennummer des Geräts

Dieses Attribut ist eine Nummer, die zusammen mit der Anbieter-ID verwendet wird, um eine unverwechselbare Bezeichnung für jedes Gerät in jedem CIP-Netzwerk zu bilden.

7

Abrufen

Produktname

SHORT_STRING

Visuell lesbare Kennzeichnung

Diese Textzeile enthält eine kurze Beschreibung des Produkts, das durch den Produktcode in Attribut 3 repräsentiert wird.

Unterstützte Klassen- und Instanzendienste

Klassendienstcode

Instanzendienstcode

Dienstname

Beschreibung

01 Hex

01 Hex

Get_Attribute_All

Gibt alle Attribute zurück

0E Hex

0E Hex

Get_Attribute_Single

Gibt ein Attribut zurück

05 Hex

Reset

Setzt das Kommunikationsmodul des Geräts zurück

Nachrichten-Router-Objekt (02 Hex)

Klassencode

Hexadezimal

Dezimal

02 Hex

2

Klassenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Revision

UINT

Änderung dieses Objekts

Der aktuelle Wert, der diesem Attribut zugewiesen ist, ist „eins“ (01). Wenn Aktualisierungen vorgenommen werden, aufgrund derer dieser Wert erhöht werden muss, dann wird der Wert dieses Attributs um 1 erhöht.

2

Abrufen

Max. Instanzen

UINT

Maximale Instanznummer eines Objekts, das derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt wird

Die größte Instanznummer eines auf dieser Klassenhierarchiestufe erstellten Objekts

3

Abrufen

Anzahl der Instanzen

UINT

Anzahl der Objektinstanzen, die derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt werden

Die Anzahl der Objektinstanzen auf dieser Klassenhierarchiestufe

4

Abrufen

Optionale Attributliste

STRUCT von:

Liste der optionalen Instanzenattribute, die bei einer Objektklassen-Implementierung verwendet werden

Eine Liste der Attributnummern, die die optionalen Attribute angeben, die für diese Klasse im Gerät implementiert wurden

Anzahl der Attribute

UINT

Anzahl der Attribute in der optionalen Attributliste

Die Anzahl der Attributnummern in der Liste

Optionale Attribute

ARRAY von UINT

Liste der optionalen Attributnummern

Die optionalen Attributnummern

6

Abrufen

Max. ID-Nummer des Klassenattributs

UINT

Die Attribut-ID-Nummer des letzten Klassenattributs der Klassendefinition, die im Gerät implementiert ist

7

Abrufen

Max. ID-Nummer des Instanzenattributs

UINT

Die Attribut-ID-Nummer des letzten Instanzenattributs der Klassendefinition, die im Gerät implementiert ist

Instanzenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Object_list

STRUCT von:

Eine Liste der unterstützten Objekte

Struktur mit einer Reihe von Objektklassencodes, die vom Gerät unterstützt werden

Nummer

UINT

Anzahl der unterstützten Klassen im Klassen-Array

Die Anzahl der Klassencodes im Klassen-Array

Klassen

ARRAY von UINT

Liste der unterstützten Klassencodes

Die Klassencodes, die vom Gerät unterstützt werden

2

Abrufen

Verfügbare Anzahl

UINT

Maximale Anzahl der unterstützten Verbindungen

Die Anzahl der maximal unterstützten Verbindungen

Unterstützte Klassen- und Instanzendienste

Dienstcode

Dienstname

Beschreibung

01 Hex

Get_Attribute_All

Gibt alle Attribute zurück

0E Hex

Get_Attribute_Single

Gibt ein Attribut zurück

Baugruppenobjekt (04 Hex)

Klassencode

Hexadezimal

Dezimal

04 Hex

4

Klassenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Revision

UINT

Änderung dieses Objekts

Der aktuelle Wert, der diesem Attribut zugewiesen ist, ist „zwei“ (02).

Instanzenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

3

Set

Daten

ARRAY von BYTE

Unterstützte Klassen- und Instanzendienste

Dienstcode

Dienstname

Beschreibung

0E Hex

Get_Attribute_Single

Gibt ein Attribut zurück

Verbindungsmanager-Objekt (06 Hex)

Klassenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Revision

UINT

Änderung dieses Objekts

Der aktuelle Wert, der diesem Attribut zugewiesen ist, ist „eins“ (01). Wenn Aktualisierungen vorgenommen werden, aufgrund derer dieser Wert erhöht werden muss, dann wird der Wert dieses Attributs um 1 erhöht.

2

Abrufen

Max. Instanzen

UINT

Maximale Instanznummer eines Objekts, das derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt wird

Die größte Instanznummer eines auf dieser Klassenhierarchiestufe erstellten Objekts

3

Abrufen

Anzahl der Instanzen

UINT

Anzahl der Objektinstanzen, die derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt werden

Die Anzahl der Objektinstanzen auf dieser Klassenhierarchiestufe

4

Abrufen

Optionale Attributliste

STRUCT von:

Liste der optionalen Instanzenattribute, die bei einer Objektklassen-Implementierung verwendet werden

Eine Liste der Attributnummern, die die optionalen Attribute angeben, die für diese Klasse im Gerät implementiert wurden

Anzahl der Attribute

UINT

Anzahl der Attribute in der optionalen Attributliste

Die Anzahl der Attributnummern in der Liste

Optionale Attribute

ARRAY von UINT

Liste der optionalen Attributnummern

Die optionalen Attributnummern

6

Abrufen

Max. ID-Nummer der Klassenattribute

UINT

Die Attribut-ID-Nummer des letzten Klassenattributs der Klassendefinition, die im Gerät implementiert ist

7

Abrufen

Max. ID-Nummer der Instanzenattribute

UINT

Die Attribut-ID-Nummer des letzten Instanzenattributs der Klassendefinition, die im Gerät implementiert ist

Instanzenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Set

Öffnen-Anfragen

UINT

Anzahl der empfangenen, vorwärtsgerichteten „Dienst öffnen“-Anfragen

2

Set

Öffnen-Zurückweisungen Format

UINT

Anzahl der vorwärtsgerichteten „Dienst öffnen“-Anfragen, die aufgrund eines falschen Formats zurückgewiesen wurden

3

Set

Öffnen-Zurückweisungen Ressourcen

UINT

Anzahl der vorwärtsgerichteten „Dienst öffnen“-Anfragen, die aufgrund mangelnder Ressourcen zurückgewiesen wurden

4

Set

Öffnen-Zurückweisungen Sonstige

UINT

Anzahl der vorwärtsgerichteten „Dienst öffnen“-Anfragen, die aufgrund anderer Gründe als falsches Format oder mangelnde Ressourcen zurückgewiesen wurden

5

Set

Schließen-Anfragen

UINT

Anzahl der empfangenen, vorwärtsgerichteten „Dienst schließen“-Anfragen

6

Set

Schließen-Zurückweisungen Format

UINT

Anzahl der vorwärtsgerichteten „Dienst schließen“-Anfragen, die aufgrund eines falschen Formats zurückgewiesen wurden

7

Set

Schließen-Zurückweisungen Sonstige

UINT

Anzahl der vorwärtsgerichteten „Dienst schließen“-Anfragen, die aufgrund anderer Gründe als falsches Format zurückgewiesen wurden

8

Set

Verbindungszeitüberschreitungen

UINT

Gesamtzahl der Verbindungszeitüberschreitungen, die in Verbindungen aufgetreten sind, die von diesem Verbindungsmanager gesteuert wurden

Unterstützte Klassen- und Instanzendienste

Klassendienstcode

Instanzendienstcode

Dienstname

Beschreibung

01 Hex

01 Hex

Get_Attribute_All

Gibt alle Attribute zurück

0E Hex

0E Hex

Get_Attribute_Single

Gibt ein Attribut zurück

54 Hex

Forward_Open

Öffnet eine Verbindung

4E Hex

Forward_Close

Schließt eine Verbindung

TCP/IP-Schnittstellenobjekt (F5 Hex)

Klassenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Revision

UINT

Änderung dieses Objekts

Der aktuelle Wert, der diesem Attribut zugewiesen ist, ist „eins“ (01). Wenn Aktualisierungen vorgenommen werden, aufgrund derer dieser Wert erhöht werden muss, dann wird der Wert dieses Attributs um 1 erhöht.

2

Abrufen

Max. Instanzen

UINT

Maximale Instanznummer eines Objekts, das derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt wird

Die größte Instanznummer eines auf dieser Klassenhierarchiestufe erstellten Objekts

3

Abrufen

Anzahl der Instanzen

UINT

Anzahl der Objektinstanzen, die derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt werden

Die Anzahl der Objektinstanzen auf dieser Klassenhierarchiestufe

Instanzenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Status

DWORD

Schnittstellenstatus

Bit 0-3: Gibt den Status des Schnittstellenkonfigurationsattributs an

  • 0 = Das Schnittstellenkonfigurationsattribut wurde nicht konfiguriert

    1 = Das Schnittstellenkonfigurationsattribut enthält eine Konfiguration aus BOOTP, DHCP oder einem nicht-flüchtigen Speicher

    2 = Das IP-Adressen-Element des Schnittstellenkonfigurationsattributs, das aus den Hardware-Einstellungen übernommen wurde, enthält die Konfiguration

    3–15: Reserviert für künftige Verwendung

2

Abrufen

Konfigurationsfunktionalität

DWORD

Schnittstellenfunktionen-Flags

Bit 0: 1 (TRUE) zeigt an, dass das Gerät seine Netzwerkkonfiguration über BOOTP abrufen kann

Bit 1: 1 (TRUE) zeigt an, dass das Gerät Hostnamen durch eine DNS-Server-Abfrage auflösen kann

Bit 2: 1 (TRUE) zeigt an, dass das Gerät seine Netzwerkkonfiguration über DHCP abrufen kann

Bit 3: Ist 0 – Verhaltensweise wird in einer zukünftigen Spezifikationsausgabe definiert

Bit 4: 1 (TRUE) zeigt an, dass das Schnittstellenkonfigurationsattribut einstellbar ist

Bit 5: 1 (TRUE) zeigt an, dass das IP-Adressen-Element des Schnittstellenkonfigurationsattributs aus den Hardware-Einstellungen übernommen werden kann

Bit 6: 1 (TRUE) zeigt an, dass für das Gerät ein Neustart erforderlich ist, damit eine Änderung am Schnittstellenkonfigurationsattribut wirksam wird

Bit 7: 1 (TRUE) zeigt an, dass das Gerät ACD-fähig ist

Bit 8-31: Reserviert für zukünftige Verwendung und die Einstellung ist null

3

Abrufen

Konfigurationsteuerung

DWORD

Schnittstellensteuerungs-Flags

Bit 0-3: Damit wird festgelegt, wie das Gerät die IP-bezogene Konfiguration abruft

  • 0 = Das Gerät verwendet statisch zugewiesene IP-Konfigurationswerte

    1 = Das Gerät ruft seine Schnittstellenkonfigurationswerte über BOOTP ab

    2 = Das Gerät ruft seine Schnittstellenkonfigurationswerte über DHCP ab

    3–15: Reserviert für künftige Verwendung

Bit 4: 1 (TRUE) zeigt an, dass Hostnamen durch eine DNS-Server-Abfrage aufgelöst werden

Bit 5-31: Reserviert für zukünftige Verwendung und die Einstellung ist null

4

Abrufen

Physikalisches Verbindungsobjekt

STRUCT von:

Pfad zum physikalischen Verbindungsobjekt

Dieses Attribut identifiziert das Objekt, das der zugehörigen physischen Kommunikationsschnittstelle zugewiesen wurde.

Pfadgröße

UINT

Pfadgröße

Anzahl der 16-Bit-Wörter im Pfad

Pfad

Aufgefüllter EPATH

Logische Segmente identifizieren das physikalische Verbindungsobjekt

Der Pfad ist auf ein logisches Klassensegment und ein logisches Instanzensegment beschränkt. Die Maximalgröße beträgt 12 Byte.

5

Abrufen

Schnittstellenkonfiguration

STRUCT von:

TCP/IP-Netzwerk-Schnittstellenkonfiguration

Das Schnittstellenkonfigurationsattribut enthält die Konfigurationsparameter, die erforderlich sind, damit das Gerät als TCP/IP-Knoten betrieben werden kann. Der Inhalt des Schnittstellenkonfigurationsattributs hängt von der Konfiguration ab, wie das Gerät seine IP-Parameter abrufen soll.

IP-Adresse

UDINT

Die IP-Adresse des Geräts

Der Wert 0 gibt an, dass keine IP-Adresse konfiguriert ist. Anderenfalls ist die IP-Adresse auf eine gültige Adresse der Klasse A, B oder C einzustellen und darf nicht auf die Loopback-Adresse (127.0.0.1) eingestellt werden.

Netzwerkmaske

UDINT

Die Netzwerkmaske des Geräts

Der Wert 0 gibt an, dass keine Netzwerkmaske konfiguriert ist.

Gateway-Adresse

UDINT

Standard-Gateway-Adresse

Der Wert 0 gibt an, dass keine IP-Adresse konfiguriert ist. Anderenfalls ist die IP-Adresse auf eine gültige Adresse der Klasse A, B oder C einzustellen und darf nicht auf die Loopback-Adresse (127.0.0.1) eingestellt werden.

Namenserver

UDINT

Primärer Namenserver

Der Wert 0 gibt an, dass keine Namenserver-Adresse konfiguriert ist. Anderenfalls ist die Namenserver-Adresse auf eine gültige Adresse der Klasse A, B oder C einzustellen.

Namenserver 2

UDINT

Sekundärer Namenserver

Der Wert 0 gibt an, dass keine Adresse für den sekundären Namenserver konfiguriert ist. Anderenfalls ist die Namenserver-Adresse auf eine gültige Adresse der Klasse A, B oder C einzustellen.

Domänenname

STRING

Standard-Domänenname

ASCII-Zeichen – die maximale Länge beträgt 48 Zeichen. Wird auf eine gerade Anzahl von Zeichen aufgefüllt (Auffüllzeichen werden bei der Länge nicht berücksichtigt). Eine Länge von 0 gibt an, dass kein Domänenname konfiguriert ist.

6

Abrufen

Hostname

STRING

Hostname

ASCII-Zeichen – die maximale Länge beträgt 64 Zeichen. Wird auf eine gerade Anzahl von Zeichen aufgefüllt (Auffüllzeichen werden bei der Länge nicht berücksichtigt). Eine Länge von 0 gibt an, dass kein Hostname konfiguriert ist.

13

Set

Kapselung – Zeitüberschreitung wegen Inaktivität

UINT

Anzahl der Sekunden für Inaktivität, bevor die TCP-Verbindung bzw. die DTLS-Sitzung beendet wird

0 = Deaktiviert

1–3600 = Zeitüberschreitung in Sekunden

Werkeinstellung = 120

Unterstützte Klassen- und Instanzendienste

Klassendienstcode

Instanzendienstcode

Dienstname

Beschreibung

01 Hex

Get_Attribute_All

Gibt alle Attribute zurück

0E Hex

0E Hex

Get_Attribute_Single

Gibt ein Attribut zurück

10 Hex

Set_Attribute_Single

Schreibt ein Attribut

Ethernet-Verbindungsobjekt (F6 Hex)

Klassenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Revision

UINT

Änderung dieses Objekts

Der aktuelle Wert, der diesem Attribut zugewiesen ist, ist „eins“ (01). Wenn Aktualisierungen vorgenommen werden, aufgrund derer dieser Wert erhöht werden muss, dann wird der Wert dieses Attributs um 1 erhöht.

2

Abrufen

Max. Instanzen

UINT

Maximale Instanznummer eines Objekts, das derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt wird

Die größte Instanznummer eines auf dieser Klassenhierarchiestufe erstellten Objekts

3

Abrufen

Anzahl der Instanzen

UINT

Anzahl der Objektinstanzen, die derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt werden

Die Anzahl der Objektinstanzen auf dieser Klassenhierarchiestufe

4

Abrufen

Optionale Attributliste

STRUCT von:

Liste der optionalen Instanzenattribute, die bei einer Objektklassen-Implementierung verwendet werden

Eine Liste der Attributnummern, die die optionalen Attribute angeben, die für diese Klasse im Gerät implementiert wurden

Anzahl der Attribute

UINT

Anzahl der Attribute in der optionalen Attributliste

Die Anzahl der Attributnummern in der Liste

Optionale Attribute

ARRAY von UINT

Liste der optionalen Attributnummern

Die optionalen Attributnummern

6

Abrufen

Max. ID-Nummer des Klassenattributs

UINT

Die Attribut-ID-Nummer des letzten Klassenattributs der Klassendefinition, die im Gerät implementiert ist

7

Abrufen

Max. ID-Nummer des Instanzenattributs

UINT

Die Attribut-ID-Nummer des letzten Instanzenattributs der Klassendefinition, die im Gerät implementiert ist

Instanzenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Schnittstellen-Übertragungsrate

UDINT

Aktuelle Schnittstellen-Übertragungsrate

Übertragungsrate in MBit/s

2

Abrufen

Schnittstellen-Flags

DWORD

Schnittstellenstatus-Flags

Bit 0: Der Verbindungsstatus gibt an, ob die IEEE 802.3-Kommunikationsschnittstelle mit einem aktiven Netzwerk verbunden ist. 0 zeigt eine nicht aktive Verbindung an; 1 zeigt eine aktive Verbindung an

Bit 1: Halb-/Vollduplex zeigt den aktuellen Duplex-Modus an. 0 zeigt an, dass die Schnittstelle im Halbduplex-Modus läuft; 1 zeigt den Vollduplex-Modus an

Bit 2-4: Aushandlungsstatus

  • 0 = Automatische Aushandlung läuft

  • 1 = Automatische Aushandlung und Übertragungsratenerfassung fehlgeschlagen

  • 2 = Automatische Aushandlung fehlgeschlagen, aber Übertragungsrate erfasst

  • 3 = Übertragungsrate und Duplexmodus wurden erfolgreich ausgehandelt

  • 4 = Automatische Aushandlung nicht versucht

Bit 5: Rücksetzung für manuelle Einstellung erforderlich

Bit 6: 0 zeigt an, dass die Schnittstelle keinen lokalen Hardware-Fehler erfasst; 1 zeigt an, dass ein lokaler Hardware-Fehler erfasst wurde

Bit 7-31: Reserviert – Einstellung ist null

3

Abrufen

Physische Adresse

Array von 6 USINTs

MAC-Ebenen-Adresse

Das empfohlene Anzeigeformat ist „XX-XX-XX-XX-XX-XX“, beginnend mit dem ersten Oktett

7

Abrufen

Schnittstellentyp

USINT

Schnittstellentyp: paarweise verdrillt, Lichtwellenleiter, intern

Wert 0: Unbekannter Schnittstellentyp

Wert 1: Die Schnittstelle ist geräteintern

Wert 2: Paarweise verdrillt

Wert 3: Lichtwellenleiter

Wert 4–255 Reserviert

8

Abrufen

Schnittstellenstatus

USINT

Aktueller Status der Schnittstelle: betriebsbereit, deaktiviert

Wert 0: Unbekannter Schnittstellenzustand

Wert 1: Die Schnittstelle ist aktiviert und bereit zum Senden und Empfangen von Daten

Wert 2: Die Schnittstelle ist deaktiviert

Wert 3: Die Schnittstelle führt einen Test durch

Wert 4–255 Reserviert

10

Abrufen

Schnittstellenbezeichnung

SHORT_STRING

Visuell lesbare Kennzeichnung

Das Schnittstellenbezeichnungsattribut ist eine Textzeile, die die Schnittstelle beschreibt. Der Inhalt der Zeile ist anbieterspezifisch.

11

Abrufen

Schnittstellenfunktionen

STRUCT von:

Angabe der Funktionen der Schnittstelle

Bit 0: Rücksetzung für manuelle Einstellung erforderlich

  • 0 = Gibt an, dass das Gerät Änderungen am Schnittstellensteuerungsattribut automatisch übernimmt und dass deshalb keine Rücksetzung erforderlich ist, damit die Änderungen wirksam werden.

  • 1 = Gibt an, dass das Gerät Änderungen am Schnittstellensteuerungsattribut nicht automatisch übernimmt und dass deshalb eine Rücksetzung erforderlich ist, damit die Änderungen wirksam werden.

Bit 1: Automatische Aushandlung

  • 0 = Gibt an, dass die Schnittstelle keine automatische Aushandlung für Verbindungen unterstützt

  • 1 = Gibt an, dass die Schnittstelle automatische Aushandlung für Verbindungen unterstützt

Bit 2: Auto-MDIX

  • 0 = Gibt an, dass die Schnittstelle keine Auto-MDIX-Vorgänge unterstützt

  • 1 = Gibt an, dass die Schnittstelle Auto-MDIX-Vorgänge unterstützt

Bit 2: Manuell – Übertragungsrate/Duplex

  • 0 = Gibt an, dass die Schnittstelle keine manuelle Einstellung der Übertragungsraten-/Duplex-Optionen unterstützt. Das Schnittstellensteuerungsattribut wird nicht unterstützt.

  • 1 = Gibt an, dass die Schnittstelle die manuelle Einstellung der Übertragungsraten-/Duplex-Optionen über das Schnittstellensteuerungsattribut unterstützt.

Bit 4-31: Reserviert. Einstellung ist 0.

Funktionsbits

DWORD

Andere Schnittstellenfunktionen als die Übertragungsraten-/Duplex-Optionen

Bitmap

Übertragungsraten-/Duplex-Optionen

STRUCT von:

Gibt Übertragungsraten-/Duplex-Paare an, die im Schnittstellensteuerungsattribut unterstützt werden.

USINT

Übertragungsraten-/Duplex-Array-Anzahl

Anzahl der Elemente

ARRAY von

STRUCT von:

Übertragungsraten-/Duplex-Array

UINT

Schnittstellen-Übertragungsrate

Übertragungsrate in MBit/s

USINT

Schnittstellen-Duplex-Modus

0 = Halbduplex

1 = Vollduplex

2–255 = Reserviert

Unterstützte Klassen- und Instanzendienste

Dienstcode

Dienstname

Beschreibung

01 Hex

Get_Attribute_All

Gibt alle Attribute zurück

0E Hex

Get_Attribute_Single

Gibt ein Attribut zurück

Portobjekt (F4 Hex)

Klassencode

Hexadezimal

Dezimal

F4 Hex

299

Klassenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Revision

UINT

Änderung dieses Objekts

Der aktuelle Wert, der diesem Attribut zugewiesen ist, ist „eins“ (01). Wenn Aktualisierungen vorgenommen werden, aufgrund derer dieser Wert erhöht werden muss, dann wird der Wert dieses Attributs um 1 erhöht.

2

Abrufen

Max. Instanz

UINT

Maximale Instanznummer eines Objekts, das derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt wird

Die größte Instanznummer eines auf dieser Klassenhierarchiestufe erstellten Objekts

3

Abrufen

Anzahl der Instanzen

UINT

Anzahl der Objektinstanzen, die derzeit auf dieser Klassenstufe des Geräts erstellt werden

Die Anzahl der Objektinstanzen auf dieser Klassenhierarchiestufe

8

Abrufen

Eingangsport

UINT

Gibt die Instanz des Portobjekts aus, die den Port beschreibt, über den diese Anfrage beim Gerät angekommen ist.

1

9

Abrufen

Port-Instanzen-Info

ARRAY von

STRUCT von

Array von Strukturen, das die Instanzenattribute 1 und 2 jeder Instanz enthält

Das Array ist nach Instanznummer indexiert – angefangen bei null bis zur maximalen Instanznummer. Die Werte für Instanznull und alle nicht-instanziierten Instanzen sind null.

Porttyp

UINT

Benennt den Porttyp

Der Anbieter weist diesen drei Attributen Werte zu, um Folgendes anzugeben: den Porttyp, ob Routing unterstützt wird und ob ein verbindungsspezifisches Objekt vorhanden ist, mit dem verbindungsspezifische Funktionen für CIP sichtbar gemacht werden.

Port-Nummer

UINT

CIP-Port-Nummer, die diesem Port zugeordnet ist

Der Hersteller weist einen unverwechselbaren Wert zur Identifizierung jeder Kommunikationsschnittstelle zu. Der Wert „0“ ist reserviert und kann nicht verwendet werden.

Instanzenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Porttyp

UINT

Benennt den Porttyp

Der Anbieter weist diesem Attribut einen Wert zu, um den Porttyp anzugeben.

2

Abrufen

Port-Nummer

UINT

CIP-Port-Nummer, die diesem Port zugeordnet ist

Der Hersteller weist einen unverwechselbaren Wert zur Identifizierung jeder Kommunikationsschnittstelle zu. Der Wert „0“ ist reserviert und kann nicht verwendet werden.

3

Abrufen

Verbindungsobjekt

STRUCT von:

Der Anbieter weist diesem Attribut einen Wert zu, um anzugeben, ob Routing unterstützt wird und ob ein verbindungsspezifisches Objekt vorhanden ist, mit dem verbindungsspezifische Funktionen für CIP sichtbar gemacht werden.

Pfadlänge

UINT

Anzahl der 16-Bit-Wörter im Pfad

Verbindungspfad

Aufgefüllter EPATH

Logische Pfadsegmente, die das Objekt für diesen Port identifizieren

4

Abrufen

Portname

SHORT_STRING

Zeichenkette mit dem Namen der Kommunikationsschnittstelle. Die maximale Anzahl der Zeichen in der Zeichenkette ist 64.

Dieses Attribut ist der vom Anbieter zugewiesene Name der Kommunikationsschnittstelle, die zu dieser Instanz gehört.

7

Abrufen

Port-Nummer und Knotenadresse

Aufgefüllter EPATH

Port-Segment mit der Port-Nummer und der Verbindungsadresse des Geräts auf diesem Port

Der Wert für Port-Nummer und Knotenadresse ist ein Port-Segment, das die Port-Nummer dieses Ports und die Verbindungsadresse des Geräts auf dem Port enthält.

10

Abrufen

Port-Routing-Fähigkeiten

DWORD

Bitfolge, mit der die Routing-Fähigkeiten dieses Ports festgelegt werden

Bit 0: Das Routing von eingehenden expliziten Meldungen (Unconnected Messaging) wird unterstützt

Bit 1: Das Routing von abgehenden expliziten Meldungen (Unconnected Messaging) wird unterstützt

Bit 2: Das Routing von eingehenden Verbindungen der Transportklasse 0/1 wird unterstützt

Bit 3: Das Routing von abgehenden Verbindungen der Transportklasse 0/1 wird unterstützt

Bit 4: Das Routing von eingehenden Verbindungen der Transportklasse 2/3 wird unterstützt

Bit 5: Das Routing von abgehenden Verbindungen der Transportklasse 2/3 wird unterstützt

Bit 6: Das Routing von abgehenden DeviceNet-CIP-Sicherheitsverbindungen wird unterstützt

Bit 7-31: Reserviert

Unterstützte Klassen- und Instanzendienste

Dienstcode

Dienstname

Beschreibung

0x0E

Get_Attribute_Single

Wird zum Lesen eines Port-Klassen-Attributwerts verwendet. Dieser Dienst ist erforderlich, wenn eines der Port-Klassen-Attribute unterstützt wird.

Grundlast-Objekt (4E Hex)

Klassencode

Hexadezimal

Dezimal

4E Hex

78

Klassenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Revision

UINT

Änderung dieses Objekts

Der aktuelle Wert, der diesem Attribut zugewiesen ist, ist „zwei“ (2).

Instanzenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Energie-/Ressourcentyp

UINT

Gibt die Energieart an, die von dieser Energieinstanz verwaltet wird.

0: Allgemein

1: Elektrisch

2: Nichtelektrisch

3–99: Reserviert

100–199: Anbieterspezifisch

200–65535: Reserviert

2

Abrufen

Grundlast-Objektfähigkeiten

UINT

Die Energiefunktionen der Instanz

0: Gemessene Energie

1: Abgeleitete Energie

2: Energie-Proxy

3: Summierte Energie

4: Fester Energietarif

5: Nichtelektrisch, summiert

6–65535: Reserviert

3

Abrufen

Genauigkeit der Energiemessung

UINT

Gibt die Genauigkeit der Leistungs- und Energie-Messergebnisse an

Typische Genauigkeit in Schritten von 0,01 Prozent des Ablesewertes (Werkeinstellung) oder in Schritten von 0,01 in anderen Einheiten wie im Attribut der Energiegenauigkeitsbasis angegeben

0: Unbekannt

7

Abrufen

Zählerstand verbrauchte Energie

ODOMETER

Der Wert der verbrauchten Energie

Energie in kWh

8

Abrufen

Zählerstand erzeugte Energie

ODOMETER

Der Wert der erzeugten Energie

Energie in kWh

9

Abrufen

Zählerstand Netto-Energie

SIGNED_ODOMETER

Der Gesamtenergie-Nettowert

Energie in kWh

10

Abrufen

Energie-Übertragungsrate

REAL

Die Geschwindigkeit des Energieverbrauchs bzw. der Energieproduktion

Leistung in kW

12

Abrufen

Energietyp-spezifischer Objektpfad

STRUCT von:

Pfad zu Energietyp-spezifischer Objektinstanz

Dieses Attribut kann einen Pfad zu einer elektrischen Energieobjektinstanz (Klassencode 0x4F), einen Pfad zu einer nichtelektrischen Energieobjektinstanz (Klassencode 0x50) oder einen Nullpfad (einen Pfadgrößenwert von null [0]) enthalten.

Pfadgröße

UINT

Größe des Pfades (in Wörtern)

Pfad

Aufgefüllter EPATH

Unterstützte Klassen- und Instanzendienste

Dienstcode

Dienstname

Beschreibung

0E Hex

Get_Attribute_Single

Wird zum Lesen eines Klassenattributwerts für die Grundlast verwendet

Strukturprinzip von Odometer und Signed_Odometer

Datentyp-Struktur

Beschreibung des Datentyp-Elements

Bedeutung der Werte

ODOMETER STRUCT von:

SIGNED_ODOMETER STRUCT von:

UINT

INT

x10n

±Unit x 10n

UINT

INT

x10n+3

±Unit x 10n+3

UINT

INT

x10n+6

±Unit x 10n+6

UINT

INT

x10n+9

±Unit x 10n+9

UINT

INT

x10n+12

±Unit x 10n+12

Der gültige Bereich von n ist ein SINT-Wert zwischen 0 und –15.

Zählerstandtyp in Kilowattstunden-Einheiten und n = –3

x10n+12

x10n+9

x10n+6

x10n+3

x10n

Terawattstunden
(kWh x 109)

Gigawattstunden
(kWh x 106)

Megawattstunden
(kWh x 103)

Kilowattstunden (kWh)

Wattstunden
(kWh x 10–3)

Objekt elektrische Energie (4F Hex)

Klassencode

Hexadezimal

Dezimal

4F Hex

79

Klassenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Revision

UINT

Änderung dieses Objekts

Der aktuelle Wert, der diesem Attribut zugewiesen ist, ist „zwei“ (2).

Instanzenattribute

Attribut-ID

Zugriff

Bezeichnung

Datentyp

Beschreibung

Bedeutung der Werte

1

Abrufen

Zählerstand verbrauchte Wirkenergie

ODOMETER

Die gesamte verbrauchte Wirkenergie

0 kWh bis 999.999.999.999,999 kWh

2

Abrufen

Zählerstand erzeugte Wirkenergie

ODOMETER

Die gesamte erzeugte Wirkenergie

0 kWh bis 999.999.999.999,999 kWh

3

Abrufen

Zählerstand Netto-Wirkenergie

SIGNED_ODOMETER

Die laufende Summe der verbrauchten Wirkleistung minus der erzeugten Wirkleistung

–999.999.999.999,999 kWh bis 999.999.999.999,999 kWh

4

Abrufen

Zählerstand verbrauchte Blindenergie

ODOMETER

Die verbrauchte Gesamtblindleistung

0 kVARh bis 999.999.999.999,999 kVARh

5

Abrufen

Zählerstand erzeugte Blindenergie

ODOMETER

Die erzeugte Gesamtblindleistung

0 kVARh bis 999.999.999.999,999 kVARh

6

Abrufen

Zählerstand Netto-Blindenergie

SIGNED_ODOMETER

Die laufende Summe der verbrauchten Blindleistung minus der erzeugten Blindleistung

–999.999.999.999,999 kVARh bis 999.999.999.999,999 kVARh

7

Abrufen

Zählerstand Scheinenergie

ODOMETER

Die gesamte verbrauchte Scheinenergie

Bereich von 0 kVAh bis 999.999.999.999,999 kVAh

9

Abrufen

Netzfrequenz

REAL

Netzfrequenz in Hertz

Hz

10

Abrufen

Strom L1

REAL

RMS-Phasenstrom in L1

Amp (A)

11

Abrufen

Strom L2

REAL

RMS-Phasenstrom in L2

Amp (A)

12

Abrufen

Strom L3

REAL

RMS-Phasenstrom in L3

Amp (A)

13

Abrufen

Strommittelwert

REAL

RMS-Phasenstrom des 3-Phasen-Durchschnitts

Amp (A)

14

Abrufen

Prozent Stromunsymmetrie

REAL

Prozentsatz der Stromabweichung zwischen Phasen

Prozent

15

Abrufen

Spannung L1-N

REAL

RMS-Phase-Neutral-Spannung von L1

Volt (V)

16

Abrufen

Spannung L2-N

REAL

RMS-Phase-Neutral-Spannung von L2

Volt (V)

17

Abrufen

Spannung L3-N

REAL

RMS-Phase-Neutral-Spannung von L3

Volt (V)

18

Abrufen

Durchschnittsspannung L-N

REAL

RMS-Phase-Neutral-Spannung des 3-Phasen-Durchschnitts

Volt (V)

19

Abrufen

Spannung L1–L2

REAL

RMS-Spannung L1–L2

Volt (V)

20

Abrufen

Spannung L2–L3

REAL

RMS-Spannung L2–L3

Volt (V)

21

Abrufen

Spannung L3–L1

REAL

RMS-Spannung L3–L1

Volt (V)

22

Abrufen

Durchschnittsspannung L-L

REAL

RMS-Phase-Phase-Spannung des 3-Phasen-Durchschnitts

Volt (V)

23

Abrufen

Prozent Spannungsunsymmetrie

REAL

Prozentsatz der Spannungsabweichung zwischen Phasen

Prozent

24

Abrufen

Wirkleistung L1

REAL

L1-Wirkleistung, mit Vorzeichen zur Angabe der Richtung

Watt (W)

25

Abrufen

Wirkleistung L2

REAL

L2-Wirkleistung, mit Vorzeichen zur Angabe der Richtung

Watt (W)

26

Abrufen

Wirkleistung L3

REAL

L3-Wirkleistung, mit Vorzeichen zur Angabe der Richtung

Watt (W)

27

Abrufen

Gesamtwirkleistung

REAL

Gesamtwirkleistung, mit Vorzeichen zur Angabe der Richtung

Watt (W)

28

Abrufen

Blindleistung L1

REAL

L1-Blindleistung, mit Vorzeichen zur Angabe der Richtung

Voltampere reaktiv (VAR)

29

Abrufen

Blindleistung L2

REAL

L2-Blindleistung, mit Vorzeichen zur Angabe der Richtung

Voltampere reaktiv (VAR)

30

Abrufen

Blindleistung L3

REAL

L3-Blindleistung, mit Vorzeichen zur Angabe der Richtung

Voltampere reaktiv (VAR)

31

Abrufen

Gesamtblindleistung

REAL

Gesamtblindleistung, mit Vorzeichen zur Angabe der Richtung

Voltampere reaktiv (VAR)

32

Abrufen

Scheinleistung L1

REAL

Scheinleistung L1

Volt-Ampere (VA)

33

Abrufen

Scheinleistung L2

REAL

Scheinleistung L2

Volt-Ampere (VA)

34

Abrufen

Scheinleistung L3

REAL

Scheinleistung L3

Volt-Ampere (VA)

35

Abrufen

Gesamtscheinleistung

REAL

Gesamtscheinleistung

Volt-Ampere (VA)

36

Abrufen

Realer Leistungsfaktor L1

REAL

L1-Verhältnis von Leistung zu Scheinleistung

Prozent

37

Abrufen

Realer Leistungsfaktor L2

REAL

L2-Verhältnis von Leistung zu Scheinleistung

Prozent

38

Abrufen

Realer Leistungsfaktor L3

REAL

L3-Verhältnis von Leistung zu Scheinleistung

Prozent

39

Abrufen

Realer Leistungsfaktor, dreiphasig

REAL

Verhältnis von Leistung zu Scheinleistung

Prozent

40

Abrufen

Phasendrehrichtung

UINT

Die Phasendrehrichtung des 3-Phasen-Systems

0 = Keine

1 = 123

2 = 132

41

Abrufen

Zugehöriger Grundlast-Objektpfad

STRUCT von:

Pfad zu zugehöriger Grundlast-Objektinstanz

03 00 21 00 4E 00 24 01

Pfadgröße

UINT

Größe des Pfades (in Wörtern)

Pfad

Aufgefüllter EPATH

Klassen- und Instanzendienste

Dienstcode

Dienstname

Beschreibung

0E Hex

Get_Attribute_Single

Wird zum Lesen eines Klassenattributwerts für elektrische Energie verwendet

QR-Code für diese Seite

War das hilfreich für Sie?