HRB1684305-12

Einbrüche und Spitzen mit ION Setup konfigurieren

Sie können Ihr Messgerät so konfigurieren, dass es Einbruch- und Spitzendaten als Auslöser für die Erfassung von Wellenformen überwacht und die Wellenformdaten als COMTRADE-Dateien exportiert.

HINWEIS: Um die Wellenformaufzeichnung automatisch auszulösen, geben Sie auf dem Bildschirm Power Quality die Nennspannungswerte (Normalwerte) Ihres Stromnetzes sowie den Abweichungsbetrag, der als Einbruch oder Spitze gelten soll, ein.

  1. Starten Sie ION Setup und schließen Sie Ihr Messgerät an.
  2. Öffnen Sie den Bildschirm Voltage Sag/Swell im Ordner Power Quality.
  3. Klicken Sie auf Edit, um die Parameter für Setup nach Bedarf zu konfigurieren.
  4. Klicken Sie auf Send, um die Änderungen im Messgerät zu speichern.

    Über ION Setup verfügbare Parameter für Spannungseinbrüche/-spitzen

    Parameter Werte Beschreibung
    PQ Voltage Level

    100–1000000

    Stellen Sie das Spannungsniveau auf den erforderlichen Wert ein.
    HINWEIS: Der Benutzer muss für 3PH3L-Stromnetze die Nennspannung als L-L bzw. für andere Stromnetzkonfigurationen als L-N konfigurieren.
    Sag Limit %

    1–99

    Stellen Sie die Einbruchsgrenzwerte ein.
    HINWEIS: Einbruchsgrenzwert + Hysterese muss ≤ 100 sein.
    Swell Limit %

    101–199

    Stellen Sie die Spitzengrenzwerte ein.
    HINWEIS: Spitzengrenzwert - Hysterese muss ≥ 100 sein.
    Hysterisis %

    1–100

    Stellen Sie den Hysterese-Wert ein.

    Die Hysterese ist die Amplitudendifferenz zwischen den Start- und End-Ansprechwerten für Einbrüche und Spitzen. Beispiel: Eine Hysterese von 5 % bedeutet, dass ein Einbruch mit einem Ansprechwert von 90 % den Wert 95 % erreichen muss, bevor der Einbruch vorbei ist. Und eine Spitze mit einem Grenzwert von 110 % muss 105 % erreichen, bevor die Spitze beendet ist.

QR-Code für diese Seite

War das hilfreich für Sie?