7DE02-0423-02

Überwachung der Ableitkapazität (C)

Die Ableitkapazität kann sich nachteilig auf nicht geerdete Stromnetze auswirken.

Ein nicht geerdetes Stromnetz muss die folgenden Bedingungen erfüllen, damit der Schutz vor direktem Kontakt in einem AC-Stromnetz gewährleistet ist:

RA x Id ≤ 50 V

  • RA ist der Widerstandswert des Geräte-Erdungsanschlusses in Ohm.

  • Id ist der Erdschlussstrom in Ampere.

  • 50 V ist die maximal zulässige Spannung für indirekte Kontakte.

Für ein dreiphasiges, nicht geerdetes Stromnetz wird der Fehlerstrom Id für indirekten Kontakt folgendermaßen berechnet:

Id = 2π x F x C x V

  • F ist die Frequenz des Stromnetzes.

  • C ist die Ableitkapazität gegen Erde.

  • V ist die Phase-Neutral-Spannung.

Zusammengefasst muss das nicht geerdete Stromnetz die folgende Bedingung erfüllen:

2π x F x C x V x RA ≤ 50 V

Es ist wichtig, dass die Geräteerdungen einen geringen Widerstand haben. Außerdem muss die Ableitkapazität des nicht geerdeten Stromnetzes überwacht und auf einem niedrigen Wert gehalten werden.

Für weitere Informationen hierzu siehe Cahier technique n° 178.

QR-Code für diese Seite

War das hilfreich für Sie?