7DE02-0423-02

Schaltplan

Alle Verdrahtungsklemmen des Geräts haben identische Verdrahtungsfunktionen. Die folgende Auflistung enthält die Kenndaten der Kabel, die zum Anschließen der Klemmen verwendet werden können:

  • Abisolierlänge: 7 mm

  • Kabelquerschnitt: 0,2 bis 2,5 mm2

  • Anzugsmoment: 0,8 Nm

  • Schraubendrehertyp: Flach, 3 mm

Der Querschnitt und die Bemessungsspannung der Leitungen müssen für den Laststrom und die Spannung geeignet sein, an die sie angeschlossen werden. Die folgenden Merkmale müssen berücksichtigt werden:

  • Verbrauch Hilfsspannungsversorgung: 25 VA / 10 Ω

  • Strom, der durch die Verdrahtungsklemme des Überwachungsnetzwerks fließt: weniger als 20 mA

  • Strom, der durch die Verdrahtungsklemme der Einspeisungshemmung fließt: 5 mA

  • Der Strom, der zu den Verdrahtungsklemmen des Isolationsalarms und des Isolationsvoralarms fließt, hängt von der Leistung der Isolationsalarmanzeige ab.

Die Abbildung zeigt den Anschluss des Geräts an ein ein- bzw. dreiphasiges 3- bzw. 4-Leiter-Stromnetz oder ein DC-Stromnetz.

Schaltplan von IM400N und IM400THRN

HINWEIS: Leistungsschalter (Referenz MGN61334 oder Entsprechung) können verwendet werden, um gelistete Sicherungen zu ersetzen.

Schaltplan von IM400THRN für Mittelspannung

Das IM400THRN wird mit Hilfe von Spannungswandlern und dem P1N-Erdungsadapter an Netze angeschlossen, die für Spannungen von bis zu 33 kVAC ausgelegt sind. Die Spannungswandler sollten gemäß der Netzspannung ausgewählt werden. Weitere Informationen hierzu finden Sie im Mittelspannungswandler-Katalog von Schneider Electric.

HINWEIS: Sorgen Sie dafür, dass die maximale Spannung zwischen Pin 2 und 3 des P1N-Erdungsadapters weniger als 250 VAC/400 VDC beträgt.

Der Lastwiderstand „1R“ des Spannungswandlers wird anhand seiner Kenndaten berechnet. Weitere Informationen hierzu finden Sie in den Berechnungsunterlagen auf www.se.com/IM400THRN.

QR-Code für diese Seite

War das hilfreich für Sie?