DOCA0172DE-12

Modbus TCP/IP-Funktionen

Allgemeine Beschreibung

Der Modbus-Nachrichtenübertragungsdienst ermöglicht die Client/Server-Kommunikation zwischen Geräten, die mit einem Ethernet TCP/IP-Netzwerk verbunden sind.

Das Client/Server-Modell basiert auf vier Nachrichtentypen:

  • Modbus-Request – die vom Client im Netzwerk gesendete Nachricht, um eine Transaktion zu initialisieren.

  • Modbus-Angabe – die auf Serverseite empfangene Request-Nachricht.

  • Modbus-Antwort, die vom Server gesendete Antwortnachricht.

  • Modbus-Bestätigung – die auf Client-Seite empfangene Antwortnachricht.

Die Modbus-Nachrichtenübertragungsdienste (Client/Server-Modell) werden für den Informationsaustausch in Echtzeit zwischen folgenden Teilnehmern verwendet:

  • Anwendungen mit zwei Geräten.

  • Geräteanwendung und anderes Gerät.

  • HMI/SCADA-Anwendungen und Geräte.

  • Ein PC und ein Geräteprogramm, die Online-Dienste bieten.

Bei TCP/IP wird eine dedizierte Kopfzeile verwendet, um die Modbus-ADU zu identifizieren. Diese Kopfzeile wird als MBAP-Header bezeichnet (Modbus Application Protocol Header).

Der MBAP-Header enthält die folgenden Felder:

Feld

Länge

Beschreibung

Client

Server

Transaktionskennung

2 Bytes

Kennung einer Modbus-Request/Antwort-Transaktion

Vom Client initialisiert

Vom Server aus dem empfangenen Request kopiert

Protokollkennung

2 Bytes

0 = Modbus-Protokoll

Vom Client initialisiert

Vom Server aus dem empfangenen Request kopiert

Länge

2 Bytes

Anzahl folgender Bytes

Vom Client initialisiert (Anfrage)

Vom Server initialisiert (Antwort)

Einheitenkennung

1 Byte

Identifikation eines dezentralen Servers, der mit einer seriellen Leitung oder über andere Busse verbunden ist

Vom Client initialisiert

Vom Server aus dem empfangenen Request kopiert

Tabelle der Modbus-Funktionen

Die folgende Tabelle enthält eine ausführliche Beschreibung der Funktionen, die von den vom EcoStruxure Panel Server unterstützten Modbus-TCP/IP-Geräten unterstützt werden:

Funktionscode

Name der Funktion

03

Lesen von „n“ Wörtern

06

1 Wort schreiben

16

n Wörter schreiben

43-14 Geräteidentifikation lesen (siehe Funktion 43-14: Geräteinformation auslesen)

100-4

Nicht direkt aufeinander folgende Wörter lesen, wobei n ≤ 100 (siehe Funktion 100-4: Nicht aufeinander folgende Register lesen)

QR Code is a registered trademark of DENSO WAVE INCORPORATED in Japan and other countries.

War das hilfreich für Sie?