DOCA0172DE-12

Hinzufügen und Entfernen von Modbus-Geräten

Einführung

Modbus TCP/IP- und Modbus SL-Geräte können über die Webseiten des EcoStruxure Panel Server zum Panel Server -System hinzugefügt oder daraus entfernt werden.

Erkennen von Modbus TCP/IP-Geräten mithilfe einer Liste

Erstellen Sie auf der Webseite Einstellungen > Modbus-Geräte > Modbus-Addition > Modbus TCP/IP > Erkennung > Auswahlliste eine Liste der zu erkennenden Geräte durch Eingabe der IP-Adresse für jedes Gerät. Der Port ist immer 502 (siehe Ethernet-Kommunikation) und die Geräte-ID 255 (siehe Modbus-Gateway-Funktion).

Ergebnis: Die nachstehende Tabelle enthält die folgenden Informationen für jedes im Modbus TCP/IP-Netzwerk erkannte Gerät:

  • Bild

  • Gerätename

    HINWEIS: Falls zutreffend, z. B. für ein Drittherstellergerät, wird unbekanntes Gerät angezeigt. In diesem Fall werden die Daten nicht auf den Webseiten angezeigt.
  • IP-Adresse

  • Port

  • Virtuelle Server-ID

Das Gerät wird im Bereich Modbus-Geräte angezeigt.

Manuelles Hinzufügen von Modbus TCP/IP-Geräten

Geben Sie auf der Webseite Einstellungen > Modbus-Geräte > Modbus-Addition > Modbus TCP/IP > Manuelle Addition > IP-Adresse für jedes Gerät die folgenden Informationen ein:

  • IP-Adresse

  • Port

  • Geräte-ID

  • Gerätetyp

    HINWEIS: Wenn der Gerätetyp in der Dropdown-Liste nicht verfügbar ist, z. B. für ein Dritthersteller-Gerät, wählen Sie unbekanntes Gerät aus. In diesem Fall werden die Daten nicht auf den Webseiten des Panel Server angezeigt.

Ergebnis: Sobald das Gerät erkannt wurde, wird es im Bereich Modbus-Geräte angezeigt.

Um ein Modbus TCP/IP-Gerät manuell hinzuzufügen, indem ein benutzerdefiniertes Gerätemodell angewendet wird, wählen Sie in der Dropdown-Liste Einstellungen > Modbus-Geräte > Modbus-Addition > Modbus TCP/IP > Manuelle Addition aus und gehen Sie dann folgendermaßen vor:

  • Geben Sie einen Wert für die Physische Server-ID ein.

  • Wählen Sie den Namen des benutzerdefinierten Gerätemodells unter Gerät aus.

Erkennen von Modbus SL-Geräten mithilfe einer Liste

Geben Sie auf der Webseite Einstellungen > Modbus-Geräte > Modbus-Addition > Modbus seriell > Erkennung > Auswahlliste die Liste der Modbus-Adressen (1-254) ein, für die die Geräte erkannt werden müssen.

HINWEIS: Wenn keine Adressen eingegeben werden, erfolgt die Suche für die Adressen 1 bis 10.

Ergebnis: Die nachstehende Tabelle enthält die folgenden Informationen für jedes im Modbus SL-Netzwerk erkannte Gerät:

  • Bild

  • Gerätename

    HINWEIS: Falls zutreffend, z. B. für ein Drittherstellergerät, wird unbekanntes Gerät angezeigt. In diesem Fall werden die Daten nicht auf den Webseiten des Panel Server angezeigt.
  • Virtuelle Server-ID (Server-ID)

Das Gerät wird im Bereich Modbus-Geräte angezeigt.

Manuelles Hinzufügen von Modbus SL-Geräten

Geben Sie auf der Webseite Einstellungen > Modbus-Geräte > Modbus-Addition > Modbus seriell > Manuelle Addition > Server-ID die physische Server-ID des hinzuzufügenden Geräts ein und wählen Sie den Gerätetyp aus.

HINWEIS: Wenn der Gerätetyp in der Dropdown-Liste nicht verfügbar ist, z. B. für ein Dritthersteller-Gerät, wählen Sie unbekanntes Gerät aus.

Ergebnis: Sobald das Gerät erkannt wurde, wird es im Bereich Modbus-Geräte angezeigt.

Um ein serielles Modbus-Gerät manuell hinzuzufügen, indem ein benutzerdefiniertes Gerätemodell angewendet wird, wählen Sie in der Dropdown-Liste Einstellungen > Modbus-Geräte > Modbus-Addition > Modbus seriell > Manuelle Addition aus und gehen Sie dann folgendermaßen vor:

  • Geben Sie einen Wert für die Physische Server-ID ein.

  • Wählen Sie den Namen des benutzerdefinierten Gerätemodells unter Gerät aus.

Hinzufügen von Modbus SL-Geräten, die mit einem untergeordneten Panel Server -Gateway verbunden sind

Um Modbus SL-Geräte hinzuzufügen, die mit einem untergeordneten/nachgeschalteten Panel Server verbunden sind (siehe Beispiel), navigieren Sie zu Einstellungen > Modbus-Geräte > Modbus-Addition > Modbus TCP/IP > Manuelle Addition > IP-Adresse .

Geben Sie Folgendes ein:

  • IP-Adresse des untergeordneten/nachgeschalteten Panel Server

  • Virtuelle Server-ID des Modbus-Geräts in Geräte-ID

  • Modbus-Gerätetyp

    HINWEIS: Wenn der Gerätetyp in der Dropdown-Liste nicht verfügbar ist, z. B. für ein Dritthersteller-Gerät, wählen Sie unbekanntes Gerät aus. In diesem Fall werden die Daten nicht auf den Webseiten des Panel Server angezeigt.

Ergebnis: Sobald das Gerät erkannt wurde, wird es im Bereich Modbus-Geräte angezeigt.

Modbus-Register lesen

Um eine Fehlersuche beim Hinzufügen von Modbus-Geräten durchzuführen, navigieren Sie zur Webseite Einstellungen > Modbus-Geräte > Modbus-Register lesen . Tragen Sie die in der folgenden Tabelle beschriebenen Modbus-Geräte-Identifizierungsparameter ein und klicken Sie auf die Schaltfläche Register lesen.

HINWEIS: Wenn eine Geräteerkennung läuft, können Sie die Modbus-Registerlesefunktion nicht verwenden.

Ergebnis: Es wird eine Tabelle angezeigt, die die Liste der Registernummern und den Registerinhalt im ausgewählten Format enthält.

HINWEIS: Wenn der Panel Server im Gateway-Umkehrmodus konfiguriert ist, wird die Registerlesefunktion nur für Modbus TCP/IP-Geräte unterstützt.
Parameter Verfügbarkeit nach Gerät Beschreibung

Gerätetyp

Modbus Seriell

Modbus TCP/IP-Gerät

Wählen Sie in der Liste entweder Modbus Seriell oder Modbus TCP/IP aus. Andere angezeigte Parameter hängen vom ausgewählten Gerätetyp ab.

Geräte-ID

-

Geben Sie die ID des virtuellen Geräts ein, aus dem Sie Register lesen möchten. Wertebereich 1-254.

IP-Adresse

-

Geben Sie die Adresse des TCP-Netzwerks ein.

Port

-

Geben Sie den Port des Geräts ein.

Geräte-ID

-

Geben Sie die ID des Geräts ein. Wertebereich 1-255.

Funktionscode

Wählen Sie in der Liste die Modbus-Funktion aus, die zum Lesen der Register des identifizierten Geräts verwendet werden soll:

  • FC01 Spulenstatus lesen

  • FC02 Eingangsstatus lesen

  • FC03 Halteregister lesen

  • FC04 Eingangsregister lesen

Startregister

Geben Sie die Nummer des ersten zu lesenden Registers ein.

Verwenden Sie für die Funktionscodes FC01 und FC02 die folgende Berechnung, um die Bitnummer anzugeben: (Registernummer - 1) * 16 + (Bit-Offset+1), wobei Offset die Bitreihenfolge ist (von 0 bis 15).

Anzahl der Register

Geben Sie die Gesamtzahl der aufeinander folgenden, zu lesenden Register ein.

Ergebnisformat

Wählen Sie für die Funktionscodes FC03 und FC04 in der Liste das Format für die Anzeige der Ergebnisse aus:

  • Hexadezimal (Standardformat)

  • Binär

  • Ganzzahl mit Vorzeichen 16

  • Ganzzahl ohne Vorzeichen 16

Das Ergebnis der Funktionscodes FC01 und FC02 ist 1 bei True und 0 bei False.

Entfernen von Modbus-Geräten

Gehen Sie wie folgt vor, um Modbus-Geräte aus dem System zu entfernen:

  1. Navigieren Sie zu Einstellungen > Modbus-Geräte > Modbus-Geräte , um die Liste der verbundenen Geräte anzuzeigen.

  2. Wählen Sie das Gerät aus, das aus dem System entfernt werden soll.

  3. Klicken Sie auf das Papierkorb-Symbol oben rechts auf der Webseite.

  4. Bestätigen Sie das Entfernen.

    Ergebnis: Sobald das Modbus-Gerät erfolgreich vom Panel Server getrennt wurde, wird es in der Liste der Modbus-Geräte nicht mehr angezeigt.

QR Code is a registered trademark of DENSO WAVE INCORPORATED in Japan and other countries.

War das hilfreich für Sie?