DOCA0172DE-12

Digitaleingänge (PAS600L, PAS600LWD, PAS800L)

Einführung

Die beiden integrierten Digitaleingänge am Panel Server Universal PAS600L und Advanced PAS800L dienen zur Überwachung des Zustands eines externen Kontakts oder als Impulszähler.

Verfügbarkeit

Diese Funktion ist mit dem Panel Server Universal PAS600L, PAS600LWD, und Advanced PAS800L verfügbar.

Digitaleingangstypen

Es gibt zwei Typen von Digitaleingängen:

  • Digitale Standardeingänge, die verwendet werden, um den Status eines externen Schließers oder Öffners aufzuzeichnen.

  • Digitale Impulseingänge, die verwendet werden, um die Impulse zu zählen, die von einem Messgerät WAGES (Wasser, Luft, Gas, Elektrizität, Dampf) geliefert werden, das mit der Norm IEC 62052-11 konform ist (Mindestimpulsbreite 30 ms). Digitale Impulseingänge unterstützen bis zu 16 Impulse/Sekunde gemäß den Anforderungen der Norm.

Jeder Digitaleingang kann einzeln als Standard- oder als Impulseingang konfiguriert werden.

Parameter der digitalen Impulseingänge

Die Impulswertigkeit und die Impulseinheit jedes Impulseingangs können mithilfe der Software EcoStruxure Power Commission oder über die EcoStruxure Panel Server -Webseiten konfiguriert werden.. Ein Impulszähler wird aktiviert, wenn der entsprechende Digitaleingang als Impulseingang konfiguriert ist.

Der Impulsfaktor muss entsprechend den Eigenschaften der vom Messgerät gelieferten Impulse berechnet werden.

Beispiele:

  • Wenn jeder von einem Wirkenergiezähler gelieferte Impuls 10 KWh entspricht und die Impulseinheit auf Wh festgelegt ist, muss der Impulsfaktor auf 10.000 (Wh) festgelegt werden.

  • Wenn jeder von einem Volumenzähler gelieferte Impuls 125 Liter entspricht und die Impulseinheit auf m3 festgelegt ist, muss der Impulsfaktor auf 0,125 m3 festgelegt werden.

  • Wenn jeder von einem Volumenzähler gelieferte Impuls 1 Gallone entspricht und die Impulseinheit auf m3 gesetzt ist, muss die Impulswertigkeit auf 0,003785 m3 gesetzt werden.

Einstellen der Parameter

Die Digitaleingänge werden wie folgt eingestellt:

  • Mit der Software EcoStruxure Power Commission (EPC)

  • Auf den EcoStruxure Panel Server -Webseiten, unter Einstellungen > Verwaltung der integrierten Eingänge

Einstellungen für die Digitaleingänge

In der folgenden Tabelle werden die Einstellungen der Digitaleingänge Integrierter Eingang 1 (DI01) und Integrierter Eingang 2 (DI02) beschrieben.

Parameter Beschreibung
Typ

Ermöglicht die Auswahl des Typs für jeden Digitaleingang (Integrierter Eingang 1 (DI01)/Integrierter Eingang 2 (DI02)):

  • Nicht verbunden

  • Standard-E/A

  • Impulszähler

Einstellungen für die Standardeingänge

In der folgenden Tabelle werden die Einstellungen für Integrierter Eingang 1 (DI01) oder Integrierter Eingang 2 (DI02) beschrieben, wenn der Digitaleingang auf Standard-E/A eingestellt ist:

Parameter Beschreibung
Name

Geben Sie den Namen des Eingangs an.

Bezeichnung

Geben Sie die Bezeichnung des Eingangs an.

Produkt

Wählen Sie den Typ des Verbrauchsguts in der Liste als Kontextualisierungsdaten aus.

Funktion

Wählen Sie die Nutzung in der Liste als Kontextualisierungsdaten aus.

Bedeutung des Status

Geben Sie die Bezeichnung für den Schwellenwert ein:

  • Bedeutung des Status, wenn der Eingang hoch ist.

  • Bedeutung des Status, wenn der Eingang niedrig ist.

Einstellungen für die Impulszähler

In der folgenden Tabelle werden die Einstellungen für Integrierter Eingang 1 (DI01) oder Integrierter Eingang 2 (DI02) beschrieben, wenn der Digitaleingang auf ImpulszählerI/O Contextualization eingestellt ist:

Parameter Beschreibung

Name

Geben Sie den Eingangsnamen des Geräts ein.

Bezeichnung

Geben Sie die Eingangsbezeichnung gemäß dem Typenschild im Netzwerk ein.

Typ

Typ des Digitaleingangs

HINWEIS: Die Einstellung kann nicht bearbeitet werden.

Verbrauchszähler-Elemente

Wählen Sie entweder ein Messgerät-Element oder Benutzerdefiniert in der vordefinierten Liste aus.

HINWEIS: Wenn ein Messgerätelement ausgewählt ist, werden die Verbrauchseinheit, das Durchflusselement und die Durchflusseinheit angezeigt.

Elementname des Verbrauchszählers

Geben Sie den Namen des benutzerdefinierten Messgerätelements ein.

HINWEIS: Wird angezeigt, wenn Benutzerdefiniert ausgewählt ist.

Verbrauchseinheit

Geben Sie die Verbrauchseinheit des Messgerätelements ein.

HINWEIS: Wird angezeigt, wenn Benutzerdefiniert ausgewählt ist.

Name des benutzerdefinierten Flusselements

Geben Sie den Namen des Durchflusses ein, für den das Messgerätelement vorgesehen ist.

HINWEIS: Wird angezeigt, wenn Benutzerdefiniert ausgewählt ist.

Name der benutzerdefinierten Flusseinheit

Geben Sie die Einheit des Elementdurchflusses des Messgeräts ein (berechnet auf Stundenbasis).

HINWEIS: Wird angezeigt, wenn Benutzerdefiniert ausgewählt ist.

Impulsfaktor

Geben Sie den Impulsfaktor ein, der anhand der Eigenschaften der vom Messgerät gelieferten Impulse berechnet werden soll.

Voreingestellter Verbrauchswert des Messgeräts

Stellen Sie ggf. einen Wert für das Verbrauchszählerelement ein, wobei der Wert für die Impulswertigkeit berücksichtigt wird.

Produkt

Wählen Sie den Typ des Verbrauchsguts in der Liste als Kontextualisierungsdaten aus.

Funktion

Wählen Sie die Verbrauchsgutverwendung in der Liste als Kontextualisierungsdaten aus.

QR Code is a registered trademark of DENSO WAVE INCORPORATED in Japan and other countries.

War das hilfreich für Sie?